Rohrbach

„Tragischer Unfall“ beim Kastaniensammeln: Mann in Ilm ertrunken

29.09.2022 | Stand 29.09.2022, 9:15 Uhr

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften machte sich entlang der Ilm auf die Suche. −Symbolbild: dpa

Ein Mann (88) ist am Mittwoch gegen 17 Uhr laut Polizei leblos in der Ilm bei Rohrbach (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) getrieben. Laut der Feuerwehr in Rohrbach kam jede Hilfe zu spät.



Laut Polizei hatte der Mann gegen 16.30 Uhr sein Haus verlassen, um Kastanien an einem Baum unmittelbar neben der Ilm zu sammeln. Eine halbe Stunde später sah die Ehefrau nach ihm und konnte ihn nicht mehr finden. Sie fand lediglich einen Schuh ihres Mannes am abfallenden Ufer der Ilm. Daraufhin verständigte sie sofort die Integrierte Leitstelle.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften verschiedener Feuerwehren machte sich entlang des Flusses auf die Suche - unterstützt durch die Rettungsboote aus Pfaffenhofen, Reichertshofen und der BRK Wasserrettung.



Die Feuerwehr fand den 88-Jährigen schließlich knapp 100 Meter weiter in der Ilm treibend. Der 88-Jährige war bereits tot. Derzeit gibt es laut Polizei keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Vielmehr sei von einem „tragischen Unfall“ auszugehen, so die Polizei auf Nachfrage.

− jed/vr