Kreisliga 2 Regensburg
Ungeschlagen-Serie gerissen: 1. FC Beilngries kann Titelaspirant Ramspau nicht ärgern

22.04.2024 | Stand 22.04.2024, 15:18 Uhr |

Die erste Niederlage nach der Winterpause kassierte der 1. FC Beilngries (links Christian Höfler). Foto: Nusko

Der 1. FC Beilngries hat in der Kreisliga 2 Regensburg seine erste Niederlage nach der Winterpause kassiert. Beim Tabellenzweiten SpVgg Ramspau unterlag die Mannschaft von Trainer Wolfgang Gmelch mit 0:2 (0:2).

Dabei konnte der Übungsleiter der Gäste erneut auf einige Stammspieler nicht zurückgreifen und hatte auch kein vollständiges Wechselkontingent zur Verfügung. Dennoch war es überraschend, dass seine Elf einen ganz schwachen Start hinlegte. Dies machte es den Gastgebern leicht, ihrer Favoritenrolle früh gerecht zu werden. Bereits in der sechsten Minute musste sich Korbinian Hain im Kasten des FCB geschlagen geben, Michael Baumann verwandelte einen Foulelfmeter für die Oberpfälzer zum 1:0. Deren Druck hielt weiter an. In der 18. Minute brachte die Abwehr des FCB nach einer Linksflanke der Gastgeber den Ball nicht unter Kontrolle und Patrick Eberl erhöhte aus einem Gewühl heraus auf 2:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Die SpVgg schaltete in den Verwaltungsmodus und ermöglichte es dem FCB, das Spiel zunehmend offener zu gestalten. Allerdings tat sich bis zur Halbzeit vor beiden Toren kaum noch etwas.

Auch in Halbzeit zwei ging von den Gastgebern relativ wenig Gefahr aus. Dies lag aber auch daran, dass der FCB deutlich besser im Spiel war. Die Gäste starteten nun auch Offensivaktionen und hätten in der 50. Minute beinahe den Anschlusstreffer erzielt. Jedoch scheiterte der eingewechselte Jeton Shala mit einem Schuss aus 16 Metern am glänzend reagierenden SpVgg-Torhüter Vladyslav Gerneralov. In der 70. Minute hatte auch Stephan Karg eine gute Gelegenheit, er verzog aber. Auf der Gegenseite setzten die Ramspauer zu einigen Kontern an, jedoch war Hain jedes Mal Endstation.

Trotz der Niederlage war Gmelch mit der Leistung seiner Elf nicht unzufrieden. Obwohl einige Akteure nicht zur Verfügung standen, habe sie sich in Hälfte zwei gut aus der Affäre gezogen. „Leider haben wir aber die erste Halbzeit verschlafen“, bedauerte der FCB-Trainer. Nach seiner ersten Nullnummer in diesem Jahr ist der FCB auf den neunten Tabellenplatz abgerutscht.

nur


1. FC Beilngries: Hain, Nagler (79. Fiegl), Jaksch, Schnagl, Schneider, Karch, Grünauer (46. Shala), Höfler, Duft, St. Karg, Eckert (73. Halser). Tore: 1:0 Baumann (6./Elfmeter), 2:0 Eberl (18.).