Freitag, 20. April 2018
Lade Login-Box.
 
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat auf der Jahreshauptversammlung des Autobauers den Diesel als Lösung der Zukunft bezeichnet. "Der Hightech-Diesel ist im Antriebsmix der Zukunft nicht das Problem sondern ein wichtiger Teil der Lösung", sagte Zetsche. Daimler-Chef Zetsche auf der Hauptversammlung

Zetsche sieht in Diesel Zukunftstechnologie

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat auf der Jahreshauptversammlung des Autobauers den Diesel als Zukunftstechnologie bezeichnet. "Der Hightech-Diesel ist im Antriebsmix der Zukunft nicht das Problem sondern ein wichtiger Teil der Lösung", sagte Zetsche.

Der Absatz von Diesel-Neuwagen ist in Deutschland weiter auf Talfahrt. Im März brach die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 25,4 Prozent ein. Zahl der Diesel-Neuzulassungen sinkt

Diesel-Absatz weiter auf Talfahrt

Der Absatz von Diesel-Neuwagen ist in Deutschland weiter auf Talfahrt. Im März brach die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 25,4 Prozent ein.

Die Nachfrage nach der staatlichen Prämie für den Kauf von Elektroautos ist weiterhin gering. Seit dem Start des Programms im Juli 2016 seien insgesamt 57.549 Anträge gestellt worden, teilte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit. E-Auto wird aufgeladen

Interesse an Kaufprämie für Elektroautos weiterhin gering

Die Nachfrage nach der staatlichen Prämie für den Kauf von Elektroautos ist weiterhin gering. Seit dem Start des Programms im Juli 2016 seien insgesamt 57.549 Anträge gestellt worden, teilte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit.

Die Pkw-Dichte in Deutschland steigt: Mit 555 Pkw je 1000 Einwohnern erreichte der Motorisierungsgrad in Deutschland im Jahr 2016 einen neuen Höchststand. Im EU-Vergleich liegt Deutschland damit auf dem siebten Rang. Autoverkehr in Wiesbaden

Pkw-Dichte in Deutschland erreicht Rekordhoch

Die Pkw-Dichte in Deutschland steigt: Mit 555 Pkw je 1000 Einwohnern erreichte der Motorisierungsgrad in Deutschland im Jahr 2016 einen neuen Höchststand. Im EU-Vergleich liegt Deutschland damit auf dem siebten Rang.

Der US-Autokonzern Ford will in Europa deutlich Kosten einsparen, um die Gewinne zu steigern. "Wir müssen so schlank wie möglich werden", sagte Deutschland-Chef Gunnar Herrmann dem "Handelsblatt". "Unsere Profitabilität muss unbedingt wieder besser werden". Ford-Logo

Ford will in Europa Kosten sparen

Der US-Autokonzern Ford will in Europa deutlich Kosten einsparen, um die Gewinne zu steigern. "Wir müssen so schlank wie möglich werden", sagte Deutschland-Chef Gunnar Herrmann dem "Handelsblatt". "Unsere Profitabilität muss unbedingt wieder besser werden".

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will die Umweltauflagen für Spritverbrauch und Emissionen neuer Autos lockern. Unter dem früheren Präsidenten Barack Obama seien die Standards "zu hoch" angesetzt worden, erklärte der Chef der Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt.  US-Regierung will Umweltstandards für Autos lockern

US-Regierung will Umweltstandards für Autos lockern

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will die Umweltauflagen für Spritverbrauch und Emissionen neuer Autos lockern. Unter dem früheren Präsidenten Barack Obama seien die Standards "zu hoch" angesetzt worden, erklärte der Chef der Umweltbehörde.

Wegen Rostgefahr bei Schrauben der Servolenkung ruft der Elektroautobauer Tesla weltweit 123.000 Fahrzeuge von seinem Model S zurück. Von der freiwilligen Rückrufaktion sind vor April 2016 gefertigte Autos betroffen. Tesla-Logo

Tesla ruft wegen Rostgefahr 123.000 Autos zurück

Wegen Rostgefahr bei Schrauben der Servolenkung ruft der Elektroautobauer Tesla weltweit 123.000 Fahrzeuge von seinem Model S zurück. Von der freiwilligen Rückrufaktion sind vor April 2016 gefertigte Autos betroffen.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)