Montag, 25. September 2017
Lade Login-Box.
 
Usain: Seine letzte große Show
London

Seine letzte große Show

Usain Bolt hat die Leichtathletik in den vergangenen zehn Jahren geprägt wie niemand vor ihm. Nach den Weltmeisterschaften in London tritt der Sprint-Superstar aus Jamaika ab und wird eine riesige ...

Bolt sensationell geschlagen - Bad-Boy Gatlin schickt den Superstar in Rente

London (SID) Ausgerechnet in seinem letzten ganz großen Rennen hat Bad-Boy Justin Gatlin den Jamaikaner vom Sprint-Thron gestoßen. Bolt verlor bei der WM in London erstmals ein Finale über 100 m im direkten Duell und muss sich nach 9,95 Sekunden mit Bronze begnügen. Sein alter Rivale Gatlin aus den USA - mehrfach in seiner Karriere des Dopings überführt - gewann Gold mit 9,92 Sekunden. Dritter wurde sein Landsmann Christian Coleman (9,92).

Alles rund um den Triathlon

Olympisch³-Serie: Der Triathlon Ingolstadt zählt zur Olympisch³-Serie. Dabei handelt es sich um eine Cup-Wertung von drei beliebten Triathlon-Kurzdistanzen in den drei Bundesländern Bayern (Ingolstadt), Hessen (Frankfurt) und Baden-Württemberg (Kraichgau). ‹ŒFoto: Bösl

Trauer um Viellehner

Ingolstadt/Cesena (szj) Triathletin Julia Viellehner (Foto) ist tot. Die Vorjahressiegerin des Ingolstädter Triathlons erlag im Krankenhaus in Cesena/Italien ihren schweren Verletzungen, die sie sich in der vergangenen Woche bei einem Fahrradunfall zugezogen hatte.

Ein spannendes Rennen ohne Frodeno

Roth (DK) Vergangenes Jahr war der Rekord bei den Männern fällig, heuer soll es bei den Frauen soweit sein: Nach Jan Frodenos Triumphzug beim Challenge-Triathlon in Roth nimmt jetzt Titelverteidigerin Daniela Ryf die Weltbestzeit in Angriff. Frodeno wird am Sonntag, 9. Juli, nur als Zuschauer dabei sein.

Ingolstadt: Zweimal Bronze für Ingolstadt
Ingolstadt

Zweimal Bronze für Ingolstadt

Ingolstadt (DK) Mit Hillary Kiptum Maiyo Kimayo und Christine Moraa Oigo hat das favorisierte Läuferduo aus Kenia den 17. Ingolstädter Halbmarathon gewonnen. Unter großem Jubel liefen die Lokalmatadore Hagen Brosius und Kristin Möller am Samstag auf das Podium.

Mit dem Rücken ins Ziel

Ingolstadt (DK) Heute Nachmittag (17.30 Uhr) fällt der Startschuss zur 17. Auflage des Ingolstädter Halbmarathons. Ein letztes Mal erinnern wir mit dem Marathon des Münsteraners Markus Jürgens an kuriose Geschichten aus dem Laufsport.

Marathon im All

Einen Tag vor der 17. Auflage des Ingolstädter Halbmarathons an diesem Samstag (17.30 Uhr) erinnern wir an kuriose Geschichten aus dem Laufsport.

Legendärer Betrug

Ingolstadt (DK) Zwei Tage vor der 17. Auflage des Ingolstädter Halbmarathons am kommenden Samstag (17.30 Uhr) erinnern wir an kuriose Geschichten aus dem Laufsport. Die US-Amerikanerin Kathrine Switzer, die in Amberg (Oberpfalz) aufgewachsen ist, schrieb vor 50 Jahren eine davon.

Triathlet Günther Maxien
Ingolstadt

Wer rastet, der rostet

Ingolstadt (DK) 67 Jahre alt und achtfacher Triathlon-Teilnehmer. Im Interview spricht der Immobilienmakler Günther Maxien über seine Leidenschaft.

Zehn Sekunden für die Ewigkeit

21. Juni 1960. Zürich, Letzigrund. Um kurz nach 20 Uhr hämmert Armin Hary seinen Startblock mit Nägeln besonders fest auf die Aschenbahn, er zupft sich das Trikot zurecht.

Anmeldestart für Halbmarathon

Ingolstadt (DK) Der Ingolstädter Halbmarathon am 29. April wirft seine Schatten voraus: Wie Veranstalter Roland Muck gestern mitteilte, sind für die 17. Auflage des 21,1 Kilometer langen Rennens ab heute Anmeldungen möglich.

Frankfurt: Wettrennen um die Stars
Frankfurt

Wettrennen um die Stars

Frankfurt (DK) Die Fehde zwischen dem Challenge Roth und dem Ironman Frankfurt erreicht die nächsten Eskalationsstufen. Die beiden Veranstaltungen finden 2017 am gleichen Termin statt - und haben dieselben Hawaii-Heroen auf dem Wunschzettel. Diese lassen sich noch nicht in die Karten schauen.

Jan Frodeno geht mit dem Verband hart ins Gericht Jan Frodeno geht mit dem Verband hart ins Gericht
Tübingen

Der Ironman brennt auf Chili

Tübingen (DK) Jan Frodeno ist das Maß der Dinge im Triathlon. Der Olympiasieger von 2008 hat in diesem Jahr in Roth eine neue Weltbestzeit über die Langdistanz (3,8 km Kilometer schwimmen, 180 km Kilometer Rad fahren und 42,2 Kilometer laufen) aufgestellt. Vor Kurzem verteidigte er seinen WM-Titel beim Ironman auf Hawaii. Langjähriger Wegbegleiter des 35-Jährigen war der Tübinger Ernährungsexperte Wolfgang Feil. "Ich habe Jan acht Jahre lang bis 2014 betreut", sagt Feil in unserem Gespräch. "Im Ernährungsbereich weiß er alles, was zu tun ist." Für unsere Zeitung erklärt Feil, wie sich Frodeno während eines typischen Trainingstages (siehe Grafik oben) ernährt.

Neue Laufstrecke in Roth

Hilpoltstein/Roth (DK) Athleten und Zuschauer erwartet bei der Challenge Roth am 9. Juli 2017 eine große Überraschung. Veranstalter Felix Walchshöfer verlegt die Laufstrecke vom Kanal nach Roth und Büchenbach. Gelaufen wird jetzt in vier Runden und auf Asphalt statt auf dem langsamen Schotter.

"Ich habe noch nie so sehr gelitten"

Kailua-Kona (DK) Jan Frodeno hat zum zweiten Mal den Ironman auf Hawaii gewonnen. Der 35-Jährige lag im Ziel etwas mehr als dreieinhalb Minuten vor Sebastian Kienle. Dritter wurde Hawaii-Debütant Patrick Lange aus Bad Wildungen und machte damit das erste deutsche Podium seit 1997 perfekt.

Möller: Es ist etwas Besonderes

Kailua-Kona (szj) Als eine von 44 Profi-Triathletinnen hat mit Kristin Möller (Foto) auch eine Ingolstädterin die Qualifikation für die Ironman-WM an diesem Samstag (18.25 Uhr MESZ) geschafft.

Sebastian Kienle Kein weiterer WM-Titel für Sebastian Kienle
Kailua-Kona

Frodeno oder Kienle?

Kailua-Kona (DK) Für die einen ist es ein Honeymoon-Ziel, für andere reinste Quälerei. Hawaii - Hölle, Hotspot und Sehnsuchtsort der Triathlon-Szene zugleich. An diesem Samstag (Start 18.25 Uhr MESZ) ist es wieder so weit: Der Ironman steht an, das Wimbledon, Wembley und Monte Carlo dieser Sportart.

Hohenwart: Zum fünften Mal auf das WM-Siegertreppchen?
Hohenwart

Zum fünften Mal auf das WM-Siegertreppchen?

Hohenwart/Kailua (SZ) Die Teilnahme am legendären Ironman auf Hawaii - für Nicole Bretting ist das Ganze schon fast Routine. Bereits zum siebten Mal nimmt sie heuer an dieser Weltmeisterschaft der Triathleten teil - und natürlich möchte die Hohenwarterin dabei erneut aufs Siegertreppchen in ihrer Altersklasse kommen.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden