Donnerstag, 30. März 2017
Lade Login-Box.
DONAUKURIER

Folge 1 - WLAN und Bluetooth

So praktisch die kabellose Übertragung von Daten mit WLAN und Bluetoothist –sie enthältauch einhohes Gefahrenpotenzial. Besonders bei der Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspotsi st Vorsicht geboten.

Die Computermesse Cebit öffnet am Montag offiziell ihre Tore (09.00 Uhr). Drohnen sind ein Thema auf der Cebit

Computermesse Cebit öffnet offiziell ihre Tore

Die Computermesse Cebit öffnet am Montag offiziell ihre Tore (09.00 Uhr). Rund 3000 internationale Unternehmen präsentieren sich bis einschließlich Freitag auf dem Messegelände in Hannover.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe haben sich für eine Verteidigung des Freihandels in der Welt ausgesprochen. Ziel seien freie und offene Märkte, sagte Merkel am Sonntag in Hannover. Merkel und Abe bei der Eröffnung der Computermesse Cebit

Merkel und Abe rufen zu freien Märkten auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe haben sich für eine Verteidigung des Freihandels in der Welt ausgesprochen. Ziel seien freie und offene Märkte, ...

Folge 3 - So schütze ich meine Daten

Passwörter sind der sicherste Weg, sich vor fremdem Zugriff zu schützen. In der Praxis ist es aber oft so, dass viele Nutzer schlechte und unsichere Passwörter verwenden, weil diese leicht zu erraten sind.

Die Afrikanische Union (AU) hat am Freitag .africa als Endung für Internetseiten eingeführt. Damit sollen die Bürger und Unternehmen des Kontinents die Welt besser erreichen können, sagte Nkosazana Dlamini-Zuma von der Kommission der Afrikanischen Union. Neue Endung für Internetseiten

Afrika hat mit .africa erstmals eigene Domain-Endung

Die Afrikanische Union (AU) hat .africa als Endung für Internetseiten eingeführt. Damit sollen die Bürger und Unternehmen des Kontinents die Welt besser erreichen können, sagte Nkosazana Dlamini-Zuma von der Kommission der Afrikanischen Union.

Die Wikileaks-Enthüllungen zu den Hackerangriffen der CIA auf Smartphones, Fernseher und andere Geräte setzen die US-Behörden haben für Unruhe in den betroffenen High-Tech-Firmen gesorgt. Apple und Samsung erklärten am Mittwoch, sie wollten rasch die Software ihrer Geräte auf eventuell fortbestehende Sicherheitslücken überprüfen. Die CIA-Zentrale in Langley bei Washington

Wikileaks-Enthüllungen zu CIA-Spähmethoden versetzen Konzerne in Unruhe

Die Wikileaks-Enthüllungen zu den Hackerangriffen der CIA auf Smartphones, Fernseher und andere Geräte setzen die US-Behörden haben für Unruhe in den betroffenen High-Tech-Firmen gesorgt. Apple und Samsung erklärten am Mittwoch, sie wollten rasch die Software ihrer Geräte auf eventuell fortbestehende Sicherheitslücken überprüfen.

Der Internettelefonie-Anbieter Skype übernimmt den Gruppenbotschaften-Dienst GroupMe. Auf diese Weise werde das Unternehmen seine Dienste noch weiter ausbauen, erklärte Skype. Skype im Netz

Weltweit Störungen bei Microsoft-Diensten

Ingolstadt (dk) Weltweite Störungen haben am Dienstagnachmittag verschiedene Dienste von Microsoft lahmgelegt. Stundenlang konnten sich Kunden unter anderem bei Skype, Outlook, OneDrive und Xbox Live nicht anmelden. Mittlerweile scheinen die Störungen behoben zu sein.

Das Landgericht Würzburg hat die Klage eines syrischen Flüchtlings gegen Facebook zurückgewiesen. Der Syrer hatte damit erreichen wollen, dass Falschmeldungen über ihn nach einem Selfie mit Kanzlerin Merkel in dem sozialen Netzwerk gelöscht werden. Syrischer Flüchtling Anas M.

Erfolg für Facebook in Würzburger Fake-News-Prozess

Ein syrischer Flüchtling ist vor Gericht mit dem Versuch vorerst gescheitert, Facebook zur Löschung von verleumderischen Falschmeldungen über ihn zu zwingen. Das Landgericht Würzburg wies seinen Antrag auf eine einstweilige Verfügung zurück.

Nur wenige Tage nach dem furiosen Börsendebut von Snap macht sich Ernüchterung breit. Die Aktie stürzte am Montag an der New Yorker Börse um 12,3 Prozent ab und schloss mit 23,77 Dollar unter ihrem Startkurs vom Donnerstag. Snap wird seit Donnerstag an der Börse gehandelt

Euphorie über Snapchat-Börsengang verpufft

Nur wenige Tage nach dem furiosen Börsendebut von Snapchat macht sich Ernüchterung breit. Die Aktie des US-Unternehmens stürzte in New York um 12,3 Prozent auf 23 Dollar ab. Allerdings liegt sie noch immer über dem Ausgabepreis in Höhe von 17 Dollar.

Facebook startet neue Funktionen, über die Nutzer sich auf Stellenanzeigen direkt über das soziale Netzwerk bewerben können. Facebook steigt in Jobvermittlung ein

Facebookseite mit Kinderfotos nicht mehr verfügbar

Rosenheim/Brüssel (dpa) Die Facebookseite „Little Miss & Mister“ mit gesammelten Kinderfotos ist anscheinend gesperrt worden. Am Freitag war sie nicht mehr verfügbar. Nach Angaben eines Administrators war die Seite bereits am Donnerstagabend gelöscht worden, eine neu angelegte sei dann am Freitag aus dem Verkehr gezogen worden - ebenso alle damit im Zusammenhang stehenden Profile. Facebook selbst äußert sich generell nicht zu einzelnen Seiten und Profilen.

Das US-Unternehmen Snap, die Mutter des Messengerdienstes Snapchat, hat ein furioses Börsendebüt hingelegt. Der Wert der Aktie schnellte kurz nach ihrem Start an der Wall Street um fast 50 Prozent nach oben. Der Messengerdienst Snapchat hat den Gang an die Börse gewagt

Snap legt furioses Börsendebüt hin

Das US-Unternehmen Snap, die Mutter des Messengerdienstes Snapchat, hat ein furioses Börsendebüt hingelegt. Der Wert der Aktie schnellte kurz nach ihrem Start an der Wall Street um fast 50 Prozent nach oben.

Folge 4 - So schütze ich meine Daten

Passwörter sind der sicherste Weg, sich vor fremdem Zugriff zu schützen. In der Praxis ist es aber oft so, dass viele Nutzer schlechte und unsichere Passwörter verwenden, weil diese leicht zu erraten sind.

Der Discounter Aldi Süd umwirbt bald auch in China potenzielle Kunden. Ab dem 20. März würden ausgewählte Produkte auf der Internet-Handelsplattform Tmall Global angeboten, die zum chinesischen Onlineriesen Alibaba gehört, teilte das Unternehmen mit. Aldi Süd steigt in chinesischen Markt ein - via Internet

Aldi Süd steigt in chinesischen Markt ein - via Internet

Der Discounter Aldi Süd umwirbt bald auch in China potenzielle Kunden. Ab dem 20. März würden ausgewählte Produkte auf der Internet-Handelsplattform Tmall Global angeboten, die zum chinesischen Onlineriesen Alibaba gehört, teilte das Unternehmen mit.

Seite : 1 | 2 (2 Seiten)
Fehler melden