Bereits in der neunten Spielminute mussten die Donaustädter den frühen Rückstand hinnehmen: Nach einer Flanke von der linken Seite verlängerte Lukas Gerlspeck den Ball so unglücklich mit dem Kopf, dass Gäste-Spieler Fabian Rupp völlig blank vor Torwart Buntic stand und aus kurzer Distanz ins linke Eck einschob. Die beste Chance im ersten Durchgang hatten die Ingolstädter in der 29. Minute: Nach einer Ecke kam Alexander Kogler frei zum Kopfball. Zum Leidwesen der Schanzer wurde dieser aber auf der Torlinie geklärt (29.). "Es ist nicht so, dass es die Jungs nicht versucht hätten. Der allerletzte Biss hat heute aber gefehlt", merkte Trainer Roland Reichel an. Weiter ging es für den FCI nach 70 Minuten, mit der womöglich größten Möglichkeit der zweiten Hälfte. Nach einer Ecke der Ingolstädter herrschte im Strafraum des FVI große Verwirrung, sodass der Ball zu Lukas Gerlspeck gelangte. Dieser nahm aus rund fünf Metern Maß, traf bei seinem Versuch aber einen Abwehrspieler und verpasste so den verdienten Ausgleich - die vierte Saisonniederlage war perfekt.

 

FC Ingolstadt II: Buntic - Langen, Gerlspeck, Kotzke, Nicklas - Gashi - Schiller (59. Hasenhüttl), Watanabe, Kogler, Rizzo (59. Senger), Suljic (79. Dannemann). Tor: 0:1 Rupp (9.). - Schiedsrichter: Michael Bacher (Amerang-Kirchensur). - Zuschauer: 150.