Das Rennen wurde auf einem Fünf-Kilometer-Kurs gefahren. Die Skaterinnen mussten zwölf Runden auf der flachen, meist geraden Strecke zurücklegen. Schnell konnte sich Ulbrich in einer vierköpfigen Spitzengruppe positionieren. Durch etliche Tempoverschärfungen musste eine Skaterin eine Dreiergruppe mit Ulbrich ziehen lassen. Ulbrich hielt im weiteren Rennverlauf den immer wieder folgenden Tempoverschärfungen stand. 

Zwei Runden vor Schluss attackierte Ulbrich dann selbst - und konnte sich schließlich von den beiden anderen Sportlerinnen deutlich absetzen. Am Ende brachte sie den Vorsprung ins Ziel. Ihre Zeit für die 60 Kilometer: 1:48 Stunden. Anschließend durfte sich die 29-Jährige über den deutschen Meistertitel freuen.