Am Montag, 11. März, um 18 Uhr startet die Abstimmung. Knapp drei Wochen, bis zum 31. März, warten die einzelnen Autos auf das Zeichen Daumen hoch. Zur Wahl stehen auch Raritäten, die bisher nur selten oder noch nie der Öffentlichkeit gezeigt wurden.

Audi Front-Roaster 225
Audi Front-Roaster 225
dk

Das älteste Automobil in der Auswahl ist ein Audi Front-Roadster. Er war der Blickfang auf der Internationalen Automobilausstellung 1935 in Berlin. Die jüngsten Modelle stammen aus den Jahren 2010 und 2011: die speziell zum Wörthersee-Treffen designten A1-Studien „Lifestyle", „Pickerljäger", „Hot Rod" oder „Wasserwacht", aber auch ein Q3, der an der „Trans China Tour" teilnahm.

I like it: Fans bestimmen naechste Audi-Sonderausstellung
DKW Meisterklasse Universal, Typ F 89 S, Baujahr 1951
Audi
Der brasilianische Neo-Popart-Künstler Romero Britto gestaltete einen Audi Q7, der ebenso zur Abstimmung steht wie ein sehr seltener DKW Meisterklasse Universal, Typ F 89, dessen Aufbau ab den Türen aus Holz gemacht ist. Weitere automobile Kostbarkeiten sind beispielsweise das Audi-Forschungsauto, der R8 Spyder aus dem Kinofilm „Iron Man 2" oder der NSU autonova GT, eine Sportwagenstudie aus dem Jahr 1965.

Thomas Frank, der Leiter Audi Tradition, ist begeistert: „Der Audi- und Oldtimer-Fan tauscht sich bei dieser Aktion nicht nur mit uns aus. Er bestimmt auch, welche Automobile tatsächlich zu sehen sein werden." Frank und sein Team sind gespannt, welche Autos die Fans auf Facebook auswählen werden. Im Museum mobile zu sehen sind die Top-11 dann im kommenden Jahr vom 4. April bis zum 24. Mai.