Die Teilnehmer des diesjährigen Vereinsausflugs der Soldatenkameradschaft Schrobenhausen ließen sich vom Regenwetter die gute Laune nicht verderben.
Die Teilnehmer des diesjährigen Vereinsausflugs der Soldatenkameradschaft Schrobenhausen ließen sich vom Regenwetter die gute Laune nicht verderben.
Soldatenkameradschaft Schrobenhausen
Schrobenhausen
Dieses Jahr jedoch folgte der zweite Regenausflug. Noch dazu ging es auf dem „bayerische Meer“ auf die Insel Frauenchiemsee. Wer konnte bei der Planung auch ahnen, dass es den ganzen Tag über in Strömen regnen würde?

 

Allen Widerungen zum Trotz wurde die Traditionsbrotzeit bei der Anfahrt auf einem Autobahnrastplatz vom Vorsitzenden Josef Plöckl persönlich serviert. Nach der Ankunft in Prien ging es mit der Nostalgie-Chiemseebahn zur Anlegestelle und dann mit dem Schiff zur Insel Frauenchiemsee. Nach dem Mittagessen im Klosterbräu machten sich nur ganz Wasserfeste auf zur Inselerkundung. Nach der Rückfahrt mit dem Schiff mit Stopps an Herrenchiemsee und Gstadt ging es im Bus weiter zur Brotzeit in Aufham.

Dass trotz des extrem schlechten Wetters die Stimmung während des ganzen Ausflugtages so harmonisch über war, spreche für die Mitglieder des Vereins, fanden die Teilnehmer bei der Rückfahrt.