Ingolstadt: "Herz der Region" feiert übers ganze Jahr
Unübersehbare Herzlichkeit: Das Jubiläumslogo des Einkaufscenters wurde am Freitagmittag über der Plaza enthüllt. Das Motto »Herz der Region« wurde bei einer Kundenbefragung gefunden - Foto: Eberl
Ingolstadt

 

Auch wenn es streng genommen noch kein klassisches Jubiläum ist: 20 Jahre sind für die Edeka Südbayern, die hinter dem Center steht und die ihr Konzept Mitte der 90er Jahre der Ingolstädter Politik gegen Widerstände schmackhaft machen konnte (siehe auch Text unten), ein guter Grund, mit den Geschäftspartnern und Kunden zu feiern. Bis zum Jahresende soll das mit 20 Themenwochen geschehen – begangen überwiegend auf der Plaza am Nordende des Einkaufsparks. Auftakt ist bereits an diesem Wochenende mit einem Festival der Straßenkünstler.

Annemarie Schalk, Geschäftsführerin aus der Gaimersheimer Edeka-Zentrale, sprach am Freitag vor der Presse von einer „einzigartigen Erfolgsgeschichte“, die der Westpark in den vergangenen beiden Jahrzehnten genommen habe. Der Anspruch ihres Unternehmens, mit dem großen Center einen „Mehrwert für die Bürger“ zu schaffen, habe sich voll erfüllt; alle seinerzeit geäußerten Bedenken, wonach für den regionalen Handel strukturelle Nachteile durch die geballte Konkurrenz erwartet worden waren, hätten sich nicht bewahrheitet. Schalk: „Das Gegenteil ist der Fall.“ Man habe mit dem Westpark zwar einen Kundenmagneten geschaffen, doch man erlebe in Stadt und Region auch insgesamt eine „blühende Einkaufskultur“.

Die Zahlen sprechen für sich: Seit der Eröffnung vor nun bald 20 Jahren hat der Westpark (nach eigener Zählung) rund 80 Millionen Besucher gehabt. Nach der Erweiterung auf jetzt 32 000 Quadratmeter Nutzfläche mit 146 Geschäften und Lokalen im Jahr 2012 wurden zuletzt jährlich rund sieben Millionen Besucher registriert. Erst vor wenigen Tagen, am 28. Dezember, wurde im Nachweihnachtsgeschäft mit 37 846 Besuchern ein neuer Tagesrekord aufgestellt. Edeka, so verkündete Annemarie Schalk nicht ohne Stolz, habe seit der Eröffnung 150 Millionen Euro in den Komplex investiert, der bekanntlich längst auch dem gesamten Arrangement von Fachmärkten, Restaurants, Dienstleistern und Unterhaltungsangeboten (u. a. Multiplexkino) im Ingolstädter Westen den Namen gegeben hat.

Zum 20. Geburtstag nun kommt das Shoppingcenter mit einem etwas veränderten Logo daher: Zwei rote Bögen, die aus dem bekannten Signet mit dem Westpark-Schriftzug sprießen, symbolisieren ein Herz und damit auch das Motto des Jubiläumsjahres, das laut Edeka-Geschäftsführerin Schalk mittels einer Kundenbefragung gefunden wurde. Am Freitag wurde eigens der neue Logo-Würfel über der Plaza enthüllt.

Passend zum Jahr der großen Sonderveranstaltungen – Centermanager Frank Hausschmidt spricht von „20 Wochen mit Wow-Effekt“ – hat sich das Einkaufscenter auch für die virtuelle Welt gewappnet: Mit einer kostenlosen App für Smartphones, die angeblich ab sofort über Google Play und ab dem kommenden Montag auch über Apples App-Store zu laden ist, sollen sich Westparkbesucher künftig durchs permanente Angebot des Hauses und durch Sonderaktionen navigieren können.

Das Centermanagement will in seine Jubiläumsaktionen auch Vereine aus Stadt und Region einbinden, die die Chance bekommen, sich im Laufe des Jahres im Westpark zu präsentieren. Sie müssen sich hierfür unter der Netzadresse www. westpark-center.de bewerben und sich einem Auswahlverfahren stellen. Kernstück der Bewerbung sollten ein aussagefähiges Video oder geeignetes Fotomaterial sein, das die Vereinsaktivitäten dokumentiert.