Grund zur Freude hatten die Gewinnerin der Schülerjahresbestenscheibe Julia Busch sowie die Jugendleiter Roland Seyberth (rechts) und Norbert Pöppel..
Grund zur Freude hatten die Gewinnerin der Schülerjahresbestenscheibe Julia Busch sowie die Jugendleiter Roland Seyberth (rechts) und Norbert Pöppel.
Wittmann
Irfersdorf
Die stärkste Beteiligung gab es im Nachwuchsbereich mit dem Lasergewehr mit insgesamt 15 Kindern unter zehn Jahren. In dieser Gruppe gab es mit Bastian Schmidtner und Florian Sippl gleich zwei Sieger, die jeweils die möglichen 20 Treffer erzielen konnten.

 

Bei den Luftgewehrschützen gab es neun verschiedene Gruppeneinteilungen. Bei den Kleinsten in der Schülerklasse B aufgelegt siegte Lisa Pöppel mit 89 Ringen vor Matthias Mosandl mit 74 Ringen. In der Klasse Schüler B freihändig war Nele Pöppel konkurrenzlos, sie brachte es auf 55,1 Ringe. In der Schülerklasse A gewann Romy Wittmann mit 82,8 Ringen vor Georg Forster (76,2 Ringe).

In der Jugendklasse setzte sich Julia Busch mit 97,9 Ringen knapp gegen Markus Clarner, der es auf 97,5 Ringe brachte, durch. Bei den Junioren kam Nico Wittmann auf 99,9 Ringe. Er konnte sich damit gegen Annalena Mosandl (95,8 Ringe) behaupten.

Für eine faustdicke Überraschung sorgte Roland Seyberth in der Schützenklasse. Mit sehr guten 101,9 Ringen ließ er die komplette erste Mannschaft hinter sich. Am nächsten kam ihm Florian Biedermann mit 101,8 Ringen, gefolgt von Norbert Pöppel mit 101,7 Ringen. Mit Michael Böhm und Tobias Vogl knackten noch zwei weitere Akteure die 100-Ringe-Grenze. In der Damenklasse siegte Karin Pöppel mit 90,6 Ringen vor Carolin Biedermann, die es auf 88,9 Ringe brachte.

Dem mittlerweile vorangeschrittenen Alter geschuldet, durfte Almberg-Schützenmeister Simon Wittmann bei dieser Meisterschaft erstmals in der Altersklasse an den Stand gehen. Das er aber noch längst nicht zum alten Eisen gehört, bewies er mit dem besten Ergebnis dieser Meisterschaft. Mit 102,5 Ringen ließ er seinem Bruder Adolf (97,8 Ringe) keine Chance. In der Seniorenklasse siegte Fritz Biedermann mit 80,6 Ringen vor Centa Karl mit 75,9 Ringen.

Im Luftpistolenbereich gab es vier Gruppen. In der Schülergruppe siegte Benedikt Biedermann mit 88,3 Ringen vor seinem Bruder Andreas, der es auf 72,0 Ringe brachte. In der Schützenklasse konnte sich ihr Vater Martin Biedermann mit 97,6 Ringen den Platz an der Sonne sichern. Auf Rang zwei kam mit 96,2 Ringen Tobias Vogl. Bei der Damen- (Maria Utzmann, 76,1 Ringe) und Seniorenklasse (Hans Lehmann, 88,2 Ringe) gab es jeweils nur einen Starter.

Bei den Bogenschützen gab es vier Gruppen. Beim Kinderbogen konnte sich Jessy Washeim mit 87 Ringen vor Theresa Weigl, die es auf 68 Ringe brachte, durchsetzen. In der Schülerklasse siegte Christian Clarner mit 256 Ringen vor seiner Schwester Anja (205 Ringe). In der Jugendklasse triumphierte Christina Ferstl mit 269 Ringen. Auf dem zweiten Platz landete Theresa Mosandl mit 255 Ringen. In der Schützenklasse führt der Weg zum Titel nur über Roland Seyberth. Wer ihn momentan besiegen möchte, muss schon Gewaltiges leisten. Mit 283 Ringen war er auch diesmal das Maß aller Dinge. Den Titel des Vizemeisters konnte sich mit 276 Ringen Michael Weber sichern.

Beim Meisterschafts- und Königsschießen wurden auch einige Schützenscheiben mit herausgeschossen. Auf eine von Anita Mosandl gestiftete Damenscheibe kam Centa Karl dem gesetzten Teiler von 488 um 22,9 Teiler am nächsten. Die Kindstaufscheibe von Familie Meier für deren Sohn Maximilian ging an Norbert Pöppel mit einem 7,6 Teiler. Eine von Michaela und Simon Wittmann gestiftete Ehepartnerscheibe konnten Waltraud (215,8 Teiler) und Thomas (57 Teiler) Schmidtner in Empfang nehmen. Auf die Gedächtnis-Wanderscheibe an das Ehrenmitglied Adolf Wittmann senior konnte dessen Enkel Nico Wittmann mit einem 38,4 Teiler den besten Schuss abgeben. Die Schülerjahresbestenscheibe, die nach dem Prinzip Leistungssteigerung und Trainingsfleiß vergeben wird, übergab die Jugendleitung für das vergangene Jahr an Julia Busch.

Zum Abschluss stand noch die Verleihung der Jahresbestenscheibe auf dem Programm. Auch im vergangenen Jahr wurden beim Training wieder sehr gute Teiler erzielt. Auf den dritten Platz schaffte es Markus Clarner mit einem 4,7 Teiler. Platz zwei belegte Annalena Mosandl mit einem 2,0 Teiler und den besten Trainingsschuss 2017 gab Pia Wittmann mit einem 1,0 Teiler ab.