Die Platzherren begannen die Partie sehr stark, und schon in der fünften Minute setzte Benni Sauer einen Freistoß aus 18 Metern Entfernung flach zum 1:0 in die Maschen. Die Gäste kamen danach weiterhin nicht zum Zug - während Jürgen Schuller auf der Gegenseite eine schöne Kombination eiskalt zum 2:0 abschloss (11.).

Erst allmählich kamen dann auch die Tegernbacher in die Gänge. Allerdings agierte die SVS-II-Abwehr sicher und ließ kaum etwas zu. Erst in der Schlussphase gelang es der Gästemannschaft, im Anschluss an einen Eckball zum 1:2 aus ihrer Sicht einzunetzen. Zittern war für die Steingriffer aber trotzdem nicht mehr angesagt, denn fast vom Anstoß weg erzielte Quirin Beier bereits das entscheidende 3:1 für die Lilaweißen. Ihr erstes Punktspiel führt sie übrigens am kommenden Sonntag nach Illdorf, wo der dortige FCI II auf sie wartet (Anstoß 13 Uhr).