In der Gauoberliga A marschiert Ilmmünster weiter in Richtung Bezirksliga. Gegen Ludmannsdorf stand es am Ende 1525:1510. Ilmmünster ist somit saisonübergreifend seit mehr als einem Jahr ungeschlagen. Geisenfeld unterlag beim ärgsten Verfolger von Ilmmünster, Ludmannsdorf III, mit 1514:1504.

Dürnzhausen macht in der Gauoberliga B ringmäßig Boden auf den Erstplatzierten aus Au gut. Dürnzhausen bot die beste Leistung und schlug Wolnzach mit 1518:1475. Mit nur zwei Punkten Rückstand hält Dürnzhausen Kurs zur Spitze. Wolnzach bleibt Fünfter. Weiter ohne Sieg bleibt Niederlauterbach IV, gegen Mühlhausen gab es eine 1481:1500-Niederlage. Damit ist Niederlauterbach seit nunmehr sieben Wettkämpfen ohne Punktgewinn Tabellenletzter.

Schweitenkirchen II nimmt in der Gruppe A Süd Anlauf zur Aufholjagd. Mit dem zweiten Sieg in Folge (1486:1473 gegen Straßberg) klettern die Schützen aus Schweitenkirchen auf Tabellenplatz drei mit Schlagdistanz zum Tabellenführer. Für Scheyern II wird es langsam eng mit dem Klassenerhalt. Zwei der restlichen drei Wettkämpfe müssen gewonnen werden, um den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Eschelbach muss trotz besten Ringdurchschnitts und trotz eines eigenen Siegs gegen Rohr (1457:1450) in der Gruppe B Süd die Hoffnungen auf den Aufstieg begraben. Durch einen weiteren Sieg des Tabellenführers aus Obersüßbach ist diesem der Aufstieg nicht mehr streitig zu machen. Einmal mehr war die Eschelbacher Schützin Melanie Rieder mit 385 Ringen die beste Einzelschützin.

Einen Wettkampf auf ganz hohem Niveau für diese Klasse lieferte sich Scheyern III gegen Leitenbach. Beiden Mannschaften gelang mit Abstand die beste Saisonleistung. Umso spannender war am Ende die Ergebnisauswertung. Mit nur zwei Ringen Vorsprung (1466:1464) sicherte sich Scheyern den Sieg und festigt damit Tabellenplatz zwei. Große Freude auch bei Dürnzhausen II. Nach fünf Niederlagen in Folge holten sich die Schützen die ersten Saisonpunkte. Gegen Sünzhausen II gelang Dürnzhausen ein 1416:1393-Sieg. Dürnzhausen wahrt damit die Chance auf den Klassenerhalt.

Die Schützen von der Zweiten Ilmmünsterer Mannschaft haben den sechsten Sieg im sechsten Wettkampf geholt und sind drauf und dran in der Gruppe D Süd die Meisterschaft perfekt zu machen. In Puttenhausen gelang den Schützen ein 1444:1381-Auswärtserfolg. Bereits mit einem Sieg am kommenden Wettkampftag können die Ilmmünsterer Schützen den Gruppensieg perfekt machen.

Den Spitzenreiter aus Grafendorf hat Schweitenkirchen III in der Gruppe D Ost geschlagen. Mit einer Saisonbestleistung setzen sich die Schützen mit 1418:1381 durch und schließen damit nach Punkten auf den Tabellenführer auf.

In der Jugendgruppe Süd setze sich Scheyern im Duell gegen Niederlauterbach mit 985:979 durch. Dürnzhausen unterlag in Großgunderthausen mit 990:1044. Scheyern gibt damit die rote Laterne an Dürnzhausen ab, Niederlauterbach Dritter.

Die Ilmmünsterer Schülermannschaft sicherte sich in Wolnzach einen weiteren 491:484-Sieg. Ilmmünster bleibt damit auf Tabellenrang zwei.

Am vorletzten Wettkampftag für die Aufgelegt-Klasse im Gau Hallertau holte Dürnzhausen wichtige Punkte beim Tabellenführer Abensberg. Am Ende stand ein 871:853-Erfolg aufseiten der Dürnzhauser Schützen. Ebenfalls erfolgreich war Niederlauterbach. Am Ende reichte ein Ring Vorsprung für den Sieg über Schweitenkirchen (874:873). Walter Hadler war mit 298 von 300 möglichen Ringen der erfolgreichste Schütze des Tages.

In der Luftpistolengruppe A unterlag Ilmmünster überraschend beim bisherigen Tabellenschlusslicht. In Sandharlanden setzte es eine herbe 1361:1402-Schlappe. Ilmmünster hat sich aber trotz der Niederlage den Klassenerhalt gesichert, wird durch die Niederlage an der Spitze jedoch nicht mehr entscheidend mitspielen können.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg fuhr Geisenfeld in der Gruppe B ein. Gegen Siegenburg II gelang ein deutlicher 1431:1324-Sieg. Dieser Erfolg dürfte aufgrund des großen Vorsprungs auf die Verfolger wohl auch zum direkten Wiederaufstieg reichen. Schweitenkirchen gewann bei Kirchdorf mit 1395:1356 und hat sich somit vorzeitig den Klassenerhalt gesichert.

Im Lokalderby zwischen Ilmmünster II und Niederlauterbach in der Luftpistolengruppe C setzen sich die Lauterbacher Schützen am Ende mit 1389:1355 durch und festigen damit Tabellenplatz eins. Ilmmünster rutscht auf Tabellenplatz vier ab. Zum Abschluss der Saison in der Gruppe E Süd gab es für beide Landkreismannschaften herbe Niederlagen. Schweitenkirchen unterlag in Au mit 1299:1399 und beendet die Saison auf Tabellenplatz drei. Geisenfeld unterlag beim Tabellenführer aus Nandlstadt mit 1289:1414 und bleibt damit ohne Punktgewinn in dieser Saison. Bei der Sportpistole reichte es für Geisenfeld am Ende nicht zu einem Punktgewinn gegen Abensberg. Nach der 1006:1032-Pleite bleibt Geisenfeld am Tabellenende.