Allerdings ist die Heimmannschaft keinesfalls zu unterschätzen, denn am vergangenen Wochenende zogen die Oberfranken - ebenso wie der MTV Ingolstadt - in die dritte Runde des Molten-Cups (ehemals bayerischer Handball-Pokal) gegen den favorisierten Bayernligisten TV Erlangen-Bruck ein. Die Schützlinge des neuen MTV-Coaches Erik Brasko (Foto) sollten auf jeden Fall gewarnt sein und den Liga-Neuling nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Das erste Heimspiel der Saison steht für die Ingolstädter dann in der darauffolgenden Woche, am Sonntag (16 Uhr, MTV-Halle), gegen die HSG Lauf/Heroldsberg auf dem Programm.