Die Hannoveranerinnen sind das Schlusslicht der Tabelle und die Schießbude der Liga - in vier Partien klingelte es bereits 51-mal im Tor der Lady Scorpions. Somit ist für ERC-Coach Christian Sohlmann das Ziel klar: "So hoch wie möglich" wolle sein Team beide Partien für sich entscheiden. Verzichten muss der Ingolstädter Trainer aus beruflichen Gründen auf Eva Byszio und Sybille Kretzschmar, die 16-jährige Chiara Gersitz kommt in der Jugend des ERV Scheinfurt zum Einsatz. "Das sollte aber nichts am Ausgang der Spiele ändern", sagte Sohlmann.

Nach den beiden knappen Auftaktniederlagen sieht der ERC-Coach die Saison noch nicht gelaufen. "Wir waren in beiden Spielen besser, wir müssen einfach weitermachen und das Tor treffen. Dann werden wir Planegg in den verbleibenden beiden Saisonspielen Anfang kommenden Jahres auch schlagen." Da die Schanzerinnen am Samstag kein Eis in der Saturn-Arena bekommen, muss die Sohlmann-Truppe in die Erdinger Halle ausweichen.