Allersberg (fbl) Ersatzgeschwächt haben die Volleyballerinnen der DJK Allersberg zwei Niederlagen in der Bezirksliga einstecken müssen. In der Tabelle rutschten sie damit auf den vorletzten Platz ab.

Zum Auftakt bekamen es die Allersbergerinnen mit dem Tabellenzweiten SGS Erlangen zu tun. Der erste Satz ging schnell am DJK-Team vorbei. Zwar konnte es bis zum Stand von 6:8 gut mithalten, doch mit einer Serie von acht Punkten entschied der Gegner den Satz am Ende für sich. Insgesamt waren bei Allersberg Annahme und Abwehr von vermeintlich einfachen Bällen zu schwach, so dass die Allersberger Damen nicht gut ins Angriffsspiel fanden. Am Ende stand es 25:14 für die SGS Erlangen. Der zweite Satz begann wesentlich besser. Die Annahme hatte sich verbessert und Allersberg kam öfter zum Angriff. Kurz lag die DJK vorne (5:4), doch gegen Ende des Satzes zog die SGS Erlangen wieder an und gewann den Durchgang mit 25:18. Im dritten Satz startete das DJK-Team stark und kämpfte um jeden Ball. Jedoch fehlten erneut Sicherheit und Durchhaltevermögen. Der starke Gegner gewann den Satz mit 25:16 und somit die Partie mit 3:0.

Im zweiten Match traf Allersberg auf die junge Mannschaft TSV Ansbach III. Der erste Satz verlief zu Beginn ausgeglichen. Doch ähnlich wie gegen die SGS Erlangen wurden die DJK-Damen durch eine gute Aufschlagserie der Ansbacher von sieben Punkten verunsichert und aus der Bahn gebracht. Die Ansbacher gewannen den ersten Satz mit 25:20. Nach motivierenden Worten von Trainer Christoph Frisch gab das DJK-Team im zweiten Satz alles, drehte den Spies um und holte den ersten Satzerfolg gegen Ansbach. (25:19). Nach dem 1:1, galt es nun den dritten und vierten Satz zu holen. Nach dem Ansbach aber den dritten Satz mit 25:19 gewonnen hatte, wollte Allersberg unbedingt den vierten Satz gewinnen, um einen entscheidenden fünften Satz zu erzwingen. Die Teams kämpften um jeden Punkt und beide nahmen sich gegenseitig mehrmals die Führung ab. Die Stimmung auf dem Feld wurde zunehmend lauter, auch um den jungen Gegner zu verunsichern. Es wurde durchgehend gekämpft, geblockt und gerettet. Das Spiel zog sich in die Länge, doch am Ende setzte sich der TSV Ansbach III mit einer konstanten Leistung durch und gewann den Satz mit 25:23, womit auch dieses Spiel mit 1:3 verloren ging.

DJK Allersberg: Theresa Dascillo, Jennifer Dortmann, Manuela Dotzer, Stefanie Höhnl, Carola Hopf, Nicole Miriam Krach, Lehner, Latoya Records, Sophie Stark.