Straßner benötigte 2:34:55 Stunden und war damit rund anderthalb Minuten schneller als der Zweitplatzierte Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang), der nach 2:36:23 Stunden ins Ziel kam. "Beim ersten Marathon im Jahr gleich zu gewinnen, ist für jeden Athleten etwas Besonders", freute sich Straßner. Für die Ausdauersportler stellt der Johannesbad Thermen-Marathon traditionell den Auftakt in die Laufsaison dar. Bei traumhaftem Wetter - blauer Himmel, Sonnenschein und sieben Grad über Null - gingen am Sonntagvormittag insgesamt 2131 Athleten an den Start.