Personell kann Fürth nicht ganz aus dem Vollen schöpfen: Die Einsätze der Fürther Ãdám Pintér, Sercan Sararer und Richard Magyar sind sehr fraglich. Den erst vor Kurzem vom FC Schalke 04 verpflichteten Juniorennationalspieler Fabian Reese bezeichnete Buric als vielseitige Offensivkraft.

Außerdem gibt es noch einen Abgang zu vermelden: Der ehemalige Schanzer Profi Philipp Hofmann wechselt indes in der 2. Fußball-Bundesliga von der SpVgg Greuther Fürth zu Eintracht Braunschweig. Das teilten die Franken gestern mit. Der 24 Jahre alte Stürmer war im Sommer vom FC Brentford aus der zweiten englischen Liga gekommen. Der frühere Junioren-Nationalspieler konnte sich bei den Fürthern aber nicht wie erhofft durchsetzen. Sein einziges Tor für die Fürther gelange ihm am 8. September gegen Dynamo Dresden. In den letzten Partien vor der Winterpause stand Hofmann nicht mehr im Kader. In der Saison 2013/14 spielte Hofmann für den FC Ingolstadt. In 31 Zweitligapartien gelangen ihm damals acht Tore.