Trainingslager FCI in Tirol
Beim Trainingsspiel konnten endlich wieder 22 Mann teilnehmen.
Gottfried Sterner
Kaiserwinkl
Sonnenschein, strahlend blauer Himmel und Temperaturen um die 25 Grad lassen den See und den gleichnamigen kleinen Urlaubsort, der nur 18 Kilometer von Kufstein entfernt liegt, in einem ganz anderen Licht erscheinen als in den Tagen zuvor.
Video: Der FCI in Tirol

Kittel und Cohen wieder fit

Da macht auch den Profis das Training mehr Spaß. Sogar ein Trainingsspiel mit 22 Mann ist wieder möglich, weil nicht nur die zuletzt angeschlagenen Marcel Tisserand (Patellasehne), Florent Hadergjonaj (Infekt) und Tobias Schröck (Muskelverhärtung) wieder dabei sind, sondern erstmals auch Sonny Kittel und Almog Cohen, die zuletzt nur ein individuelles Aufbautraining absolvierten.

Fotostrecke: Trainingslager des FCI in Tirol
15

Trainer Maik Walpurgis wollte da kein Spielverderber sein und gab seinem Team am Nachmittag frei. Aber nicht, weil die Sonne so schön schien, sondern weil am morgigen Dienstag noch kurzfristig ein Trainingsspiel geplant ist. Die Schanzer bestreiten das Spiel um 16 Uhr gegen den türkischen Erstligisten Bursaspor, das auf dem Gelände des SV Westendorf bei Wörgl in Tirol stattfindet.  

Am Mittwoch kehrt die Mannschaft nach Ingolstadt zurück. Die Generalprobe und damit das letzte Testspiel vor dem Punktspielauftakt in der 2. Bundesliga am 29. Juli (13 Uhr) im Audi-Sportpark gegen Union Berlin findet am kommenden Samstag statt. Dann empfangen die Schanzer ebenfalls im heimischen Stadion den französischen Erstligisten FC Nantes. Anstoß ist um 15 Uhr.