Weiter dabei: Timo Pielmeier will nach dem Erfolg bei Olympia mit dem DEB-Team auch bei der WM in Dänemark für Furore sorgen.
Weiter dabei: Timo Pielmeier will nach dem Erfolg bei Olympia mit dem DEB-Team auch bei der WM in Dänemark für Furore sorgen.
dpa
Ingolstadt
Die deutsche Mannschaft kommt am Dienstag in Berlin zusammen und trifft am Donnerstag in Wolfsburg (19.15 Uhr) sowie am Samstag in der Hauptstadt (17.45 Uhr) auf Frankreich. Sport1 überträgt beide Partien live. Timo Pielmeier, der bei der 1:4-Niederlage gegen die Slowakei als bester deutscher Spieler ausgezeichnet wurde, gehört zum Stamm der DEB-Auswahl. Der 28-jähige Deggendorfer war auch einer der Helden, die im Februar bei den Olympischen Winterspielen die Silbermedaillen gewannen. Zur dritten Vorbereitungsphase kehren mit Moritz Müller, Sinan Akdag, Yasin Ehliz und Matthias Plachta weitere Pyeongchang-Fahrer ins deutsche Aufgebot zurück. Ziel der derzeitigen Maßnahmen und Testspiele ist die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, die vom 4. bis 20. Mai in Dänemark stattfindet. Die deutsche Nationalmannschaft tritt in Gruppe B an und trifft in Herning auf Kanada, Finnland, USA, Norwegen, Lettland, Dänemark und Südkorea.