"Simons Verletzung ist bitter", sagt Sportdirektor Larry Mitchell. "Er war auf einem sehr guten Weg und wir freuen uns, ihn bald wieder auf dem Eis zu sehen. Jetzt aber steht erst einmal im Vordergrund, dass er gesund wird. Im Namen der Mannschaft und dem ganzen ERC Ingolstadt wünschen wir ihm einen schnellen Heilungsverlauf."

Schütz absolvierte in der aktuellen Saison zwei Partien für Ingolstadt, für Kaufbeuren kam er sechsmal zum Einsatz.