Der Trojaner tarnt sich als kritisches Sicherheitsupdate von Microsoft. In Wirklichkeit sorgt Fantom dafür, dass die Datei auf Computern verschlüsselt werden. Das Entschlüsseln ist dann nur noch gegen die Zahlung eines Lösegelds möglich. Das soll innerhalb einer Woche geschehen, ansonsten sind die Dateien unwiderbringlich gelöscht.
 
Ein kostenfreies Entschlüsselungsprogramm, durch das man wieder auf seine gesperrten Daten zugreifen kann, gibt es derzeit noch nicht. Die gängigen Anti-Viren-Programme erkennen Fantom und warnen vor dem Öffnen der Datei.
 
Allein beim Empfang einer solchen Mail hat man nichts zu befürchten. Wichtig ist allein, den Anhang nicht zu öffnen, die Mail zu löschen und anschließend am besten auch gleich den Papierkorb im Mailprogramm zu leeren.