14 weitere Bewohner der Unterkunft wurden demnach leicht verletzt. Sechs von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache war zunächst unklar.

Laut Polizei ging in der Nacht zum Mittwoch ein Notruf ein. Der Rauch habe sich schnell in dem zweistöckigen Gebäude ausgebreitet, hieß es. In dem Gebäude waren den Angaben zufolge 163 Menschen untergebracht. Die meisten konnten die Einrichtung demnach selbständig verlassen, andere mussten von der Feuerwehr nach draußen gebracht werden. Im Einsatz waren rund 30 Polizisten, 50 Feuerwehrleute sowie zahlreiche Rettungskräfte.