Schrobenhausen: Hilfe für einen wichtigen Lebensabschnitt
Thomas Hofmann (r.) beantortete beim Berufsinformationsabend an der Franz-von-Lenbach-Schule in Schrobenhausen Fragen von Schülern und Eltern. - Foto: Geßmann
Schrobenhausen

Nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Eltern ist die Phase der Berufsfindung ein bedeutender Abschnitt im Leben. Deshalb sind viele von ihnen daran interessiert zu erfahren, inwieweit sie ihr Kind bei diesem Prozess unterstützen können und was es bei den zukünftigen Arbeitgebern zu erwarten hat. Der Abend wurde von den Lehrerinnen Heidi Geßmann, Verena Prüller und von Beratungslehrer Christian Moritz organisiert. Nach einer kurzen Begrüßung der über 110 Gäste startete Thomas Hofmann von der Agentur für Arbeit mit einem kurzweiligen Vortrag zum Thema Bewerbung und Berufsfindung. Viele verschiedene Tipps und konkrete Beispiele halfen den Zuhörern dabei, einen guten Überblick zu bekommen.

Nach dem allgemeinen Teil hatten Schüler und Eltern die Gelegenheit, sich drei Vortragsrunden von den neun eingeladenen Firmen und Schulen anzuhören. Dazu gehörten die ortsansässigen Firmen Bauer, Leipa und MBDA und außerdem die Firma Airbus Denfence und Space aus Manching. Außerdem waren neben der Bundeswehr und der Polizei Neuburg auch noch das Finanzamt, die FOS/BOS aus Neuburg und die Sprachenschule Euro aus Ingolstadt vertreten. Auch dieses Jahr waren die Rückmeldungen von allen Seiten sehr positiv. Denn Schüler und Eltern erfuhren nicht nur Genaues über den Ablauf der Ausbildung, sondern auch über daran anschließenden Möglichkeiten zur Weiterbildung. Nach den Vorträgen blieb Zeit, Fragen zu stellen, um das persönliche Bild abzurunden.