Als die erste Streifenwagenbesatzung eintraf, hatte sich die Lage schon wieder beruhigt. Die Beamten hätten zunächst keinen der an der Auseinandersetzung Beteiligten angetroffen, so die Polizei. Nach und nach konnten die Polizisten neun Personen ausfindig machen, die aus noch unklaren Gründen aneinander geraten waren. Wer mit den Streitigkeiten begonnen hatte und ob es zu Körperverletzungsdelikten gekommen war, konnte am Abend nicht festgestellt werden, so die Polizei. Der Sachverhalt müsse erst noch geklärt werden. Um weiteren Auseinandersetzungen vorzubeugen wurden die neun Asylbewerber noch in der Nacht mit weiteren Streifenwagen in andere Unterkünfte gebracht.