Ob die Entscheidungen des Gerichts Auswirkungen auf andere Landkreise haben, ist noch unklar, da sie noch nicht rechtskräftig sind und außerdem noch keine Urteilsbegründungen vorliegen. Diese sollen erst in den kommenden Tagen schriftlich eingehen.

Die Freude beim Landkreis über den Erfolg ist indes groß: „Ich begrüße die Klare Entscheidung“, sagte gestern Landrat Martin Wolf (CSU). Allerdings sei erst in drei von insgesamt acht Fällen, die den Landkreis betreffen, entschieden. „Wir sind aber zuversichtlich, dass in den verbleibenden Verfahren entsprechend entschieden wird, weil wir der Überzeugung sind, dass unser System den Gebührenzahlern wie den karitativen Einrichtungen am besten gerecht wird.“