Dabei stellten sie beim Fahrer Alkoholgeruch fest, der Test ergab 1,2 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und den jungen Mann erwartet eine Strafanzeige. Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand Sonntagfrüh gegen 1.50 Uhr ein 33-Jähriger aus dem Landkreis, den die Geisenfelder Polizisten anhielten. Auch hier vernahmen die Beamten bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle deutlichen Alkoholgeruch im Wageninneren. Ganz so schlimm wie den Pfaffenhofener hat es diesen Fahrer aber nicht erwischt. Er überschritt lediglich die erlaubte Grenze ein wenig. Seine 0,84 Promille ziehen laut Polizei ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot nach sich.