Nur der Gehweg wird hier noch längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Das Gelände wird jetzt zunächst einmal abgeräumt liegenbleiben, denn bis die Stadt mit dem Bau des dreigeschossigen Baukörpers beginnen kann, wird es noch etwas dauern. Derzeit laufen parallel die Aufstellung eines Bebauungsplanes und die Erstellung der genauen Pläne - als Basis für die öffentliche Förderung der neun Wohnungen unterschiedlicher Größe, die hier entstehen sollen. Die geschätzten Gesamtkosten für den Baukörper, der ein flaches Satteldach erhalten soll, liegen bei rund 1,8 Millionen Euro. Wer das Projekt im Auftrag der Stadt baulich umsetzen wird, steht noch nicht fest.