Josephine Zwaan
Niels van Veen
Neuburg

 

Nicht nur Virtuosität und technisches Können sind Grundlage für die Einladung, sondern auch Ausdruck und starke Songs. C. B. Green geht in Gesprächen zwischen den Titeln auch auf Persönliches ein, auf den Weg als Künstler, auf Empfindungen und Wünsche. Einer der Gäste, die Ende Oktober in Kunstscheune zu hören sein werden, ist Josephine Zwaan aus den Niederlanden.

Zwaan spielt mit der Sprache, genauso wie sie ihre Gitarre spielt: gefühlvoll und intuitiv. Ihre Songs regen die Seele an und betäuben durch ihre Offenheit und Aufrichtigkeit. 2014 war sie mit ihrem Song „Los Vast“ unter den Finalisten der besten Singer und Songwriter von Holland. Und im vergangenen Jahr veröffentlichte die Künstlerin ihr holländisches Debütalbum „1/4“.

Dieses gleichsam aufrichtige wie eigensinnige Porträt offenbart die Versuche und Strapazen im Leben einer Mittzwanzigerin. C. B. Green war sogleich gefesselt von Josephines Songs, fasziniert von dem Klang ihrer wunderbaren Stimme, sowie von ihrer gesungenen, holländischen Sprache.

Der amerikaweit tourende Künstler Joe Marson ist ein Meister in Sachen Soul und Rock. Er kommt ebenfalls im Oktober in die Kunstscheune. Marson war 2015 Finalist der in den USA sehr angesagten „Guitar Center Competition“, einem Singer- und Songwriter-Wettbewerb. Er schaffte es bei über 14 000 Teilnehmern unter die ersten fünf, gewann 10 000 Dollar und Fans auf der ganzen Welt.

Joe Marson
Karen Sterling
Neuburg

Marson spielt Gitarren-Riffs, die stark an Jimi Hendrix erinnern und kreiert zeitlose Musik, die Brücken schlägt zwischen den verschiedenen und verschiedenartigen Jahrzehnten, die sein Songwriting beeinflussen. Seine Musik ist auch in bekannten Filmen wie „Marvel’s Deadpool“ oder in bekannten TV-Serien wie FX’s „Justified“ und Netflix’s „Bloodline“ ein fester Bestandteil.

Der Amerikaner wollte schon seit langer Zeit in Deutschland spielen und freute sich sehr über die Einladung von C. B. Green, der er nun gerne folgt. Dabei nimmt er einige Strapazen auf sich. Der New Yorker Musiker fliegt extra dafür nach Bayern.

 

Die Konzerte finden am 26. und 27. Oktober in der Kunstscheune, Beim Jägerhaus 5, in Neuburg-Marienheim statt. Karten gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle des DONAUKURIER, Schmidstraße C113, in Neuburg, Telefon (08431) 647 65 20.