Neuburg: Ein Galakonzert im großen Stil
Es wird eifrig geprobt im Probenraum der Stadtkapelle. Die Big Band bereitet sich auf das Galakonzert am Samstag, 13. Januar, 20 Uhr in der Parkhalle vor. - Foto: Hammerl
Neuburg

18 Blasmusiker, 15 Streicher, sechs Sänger, acht Tänzer plus Bandleader genauer gesagt. Denn die Bläser, die sich hauptsächlich aus den Reihen der Neuburger Stadtkapelle rekrutieren, haben sich mit dem Kammerorchester Dieter Sauer aus Pfaffenhofen und den Sängern Alexander Haninger, Kerstin Schulz, Sepp und Kerstin Egerer, Angelina Siegert und Andreas Tatus aus München kompetente Verstärkung für ein Big-Band-Konzert der Extraklasse geholt. Nicht zu vergessen das Tanzensemble des ESV Ingolstadt, das mit seiner Einlage etwas Besonderes fürs Auge bieten soll. "Das wird ein richtiger Eyecatcher, aber nicht auf Schlittschuhen", ergänzt Haninger schnell, um etwaigen Verwechslungen mit dem ERC vorzubeugen.

Das Galakonzert soll nun das "Grande Finale" der bisher fünf Neujahrskonzerte werden, darunter zwei Jugendkapellenkonzerte, zuletzt drei Big-Band-Konzerte. "Wir brauchen eine Pause", erklärt der künstlerische Leiter, und die will er mit einem echten Paukenschlag einleiten. Einem "einzigartiges Projekt, ganz im Stil von Michael Bublé oder Robbie Williams. So wird die Bühne mit sehr viel Technik ausgestattet, das Konzert soll "perfekt untermalt werden von einer tollen Lichtshow und Beschallungsanlage". Auf dem Programm stehen sowohl Klassiker als auch Unbekannteres aus der goldenen Big-Band-Ära. Zu hören gibt es unter anderem Robbie Williams "Something stupid", Auszüge aus dem Dschungelbuch, Alex Haninger singt die Frank-Sinatra-Lieder "New York, New York" und "My Way".

Die Idee zum Galakonzert hatte Schlagzeuger Dominik Bockelt, der auch den Kontakt zu Tatus herstellte. Die Sänger spielen eine tragende Rolle - beinahe jedes Lied wird gesungen. Dafür sind ganz unterschiedliche Sänger aus verschiedenen Genres dazu geholt worden, so dass ein vielschichtiges Gesamtwerk entsteht.

"Das muss man ausnutzen - wann hat man schon mal eine Big Band hinter sich", stellt Sepp Egerer eine rhetorische Gegenfrage, wenn er nach seiner Motivation zum Mitmachen gefragt wird. "Wir durften schon mal in Rennertshofen mit der Marktkapelle ein Lied singen", erzählt er. Dabei sind die beiden offensichtlich auf den Geschmack gekommen und haben gerne zugesagt. "Die Egerers sind für den ernsteren Teil des Abends zuständig", erklärt Haninger und bemüht sich, todernst zu schauen, während es verräterisch um seine Mundwinkel zuckt. Eine Aussage, die der Sepp nur mit breitem Grinsen kommentiert. Welche Stimmlagen sie mitbringen? Kerstin sei "kein ganz neuer Sopran und durch das permanente Trinken von Mezzomix eher ein alter Mezzosopran". Sein eigener Tenor fungiere nur mehr als Bariton, was aber keine Rolle spiele, "weil wir so oder so singen", teilt er mit. Haninger hätte ja noch die Idee gehabt, Sepp Egerer und Kerstin Schulz als Duo zusammenzuspannen, doch das wehrt die Jazzsängerin, die mit einem Lied von Ray Charles punkten wird, lachend ab: "Der Sepp hat doch schon seine eigene Kerstin".

Bereits an diesem Sonntag um 17 Uhr findet das traditionelle Weihnachtskonzert der Stadtkapelle in der Kirche St. Ulrich in Neuburg statt (wir berichteten). Vorstufenensemble, Jugendorchester und Stammorchester treten auf. Es handelt sich um ein Benefizkonzert für den Hospizverein Neuburg-Schrobenhausen, der Eintritt ist frei, Spenden sind aber erwünscht.

Das große Galakonzert von Stadtkapelle, Kammerorchester Dieter Sauer und Solosängern am Samstag, 13. Januar, beginnt um 20 Uhr in der Parkhalle Neuburg, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Vorverkauf beginnt am Dienstag, 12. Dezember, bei allen Geschäftsstellen des DONAUKURIER, etwa in Neuburg in der Schmidstraße C 113. Preiskategorie 1 kostet 20 Euro (ermäßigt 16 Euro), Kategorie 2 16 Euro (ermäßigt 12 Euro), jeweils plus Vorverkaufsgebühr. An der Abendkasse fallen jeweils 3,50 Euro mehr an. Nähere Informationen zum Galakonzert sind der eigens eingerichteten Homepage zum Konzert zu entnehmen, www.stadtkapelle-neuburg.de/galakonzert.