Bei der Übung sind die Katastrophenschutzbehörde im Landratsamt Pfaffenhofen, die Kreisbrandinspektion, Feuerwehren im Landkreis und der Kreisverband Pfaffenhofen des BRK im Einsatz.

Geübt wird die Aufstellung eines Hilfeleistungskontingentes "Hochwasser/Pumpen" durch die Feuerwehren im Landkreis. Im Einsatzfall wird ein solches Hilfeleistungskontingent von der Regierung von Oberbayern angefordert. Die Übung endet, wenn das Hilfeleistungskontingent abmarsch-bereit ist. Sammel- und Aufstellungsort ist die Wackerstraße im Gewerbegebiet in Reichertshofen. Das Landratsamt bittet um Verständnis, wenn es wegen der Übung zu Verkehrsbehinderungen kommt.

Zum Hintergrund: Bei Großschadensereignissen und Katastropheneinsätzen kann es geboten sein, dass Feuerwehren und BRK-Einheiten auch außerhalb ihrer kommunalen Zuständigkeit und auch außerhalb des Landkreises oder Bayerns angefordert und eingesetzt werden müssen. Dies dient der überregionalen, aber auch der länder- oder staatenübergreifenden Katastrophenhilfe.