Manchings zweite Bürgermeisterin Elke Drack, die alljährlich die Verleihung im Namen des Marktes übernimmt, überreichte zuerst die Jugend-Sportabzeichen an 34 Mädchen (24 Gold, 10 Silber) und 13 Buben (9 Gold, 2 Silber, 2 Bronze), wobei die erst sechsjährige Aurora Märkl und alle anderen Kinder dieses Alters als jüngste Teilnehmer hervorgehoben wurden. Zwar hätten weitere Kinder die erforderlichen Leistungen der vier Kategorien erfüllt, sie konnten aber den zusätzlich erforderlichen Schwimmnachweis noch nicht erfüllen, hieß es.

Im Erwachsenenbereich konnten alle zwölf teilnehmenden Männer die Urkunden und Abzeichen für das erfolgreich abgelegte Deutsche Sportabzeichen in Gold entgegennehmen, während bei den Frauen 14 goldene und zwei silberne Sportabzeichen verliehen wurden. Dabei waren erneut Petra Maier und Johann Mindum mit je 19 Mal Gold die beständigsten Manchinger Athleten. 2017 wurde diese Leistung aber erstmals überboten: Der Manchinger Reiner Schieh-Schneider, der in der Vergangenheit bereits 20 Mal das goldene Abzeichen in Ingolstadt erworben hat, war von den Trainingsabenden in der Donaufeld-Sportanlage (die er von seinem Wohnort aus einsehen kann) so begeistert, dass er nach längerer Pause wieder teilnahm, diesmal in Manching, und als ältester Teilnehmer zum 21. Mal Gold erreichte.

Für das laufende Jahr werden die Termine zur Sportabzeichenabnahme von der MBB-SG Manching wieder rechtzeitig auf der Homepage oder der Facebook-Seite der MBB-SG veröffentlicht, um möglichst viele Sportler für diese auch von den Krankenkassen unterstützte Aktion zu gewinnen.