Manching: Glitzerregen für das neue Prinzenpaar
Bereit für eine närrische Zeit: Julia II. und Daniel II. sind die neuen Tollitäten bei der Faschingsgesellschaft Manschuko. Bei einem rauschenden Fest am Samstag wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt. - Foto: Schmidtner
Manching

Noch immer ist der Glanz seit der Gründung der Faschingsgesellschaft Manschuko vor 50 Jahren bis heute nicht verblasst. Im Gegenteil: Mit dem Programm zum Faschingsauftakt genau am Samstag, 11.11., mit der Vorstellung der Garde, des Komitees und des neuen Prinzenpaars erstrahlte die glitzernde Fassade aufs Neue. Wenn auch der Faschingsauftakt vorwiegend in Schwarz und Weiß, was die Kleidung anbelangt, über die Bühne ging, so versprechen die Faschingsnarren aus Manching, dass sie trotz der Kürze, die heuer an närrischen Tagen anstehen, ein fetziges Programm bieten werden.

Manschukos bunte Truppe um Hofmarschall Franz Gmelch werden zusammen mit dem neuen Prinzenpaar Julia Winkelbeiner (22), Studentin aus Manching, mit ihrem Prinzen Daniel Schmidt (21) aus Ingolstadt (Unterhaunstadt), der eine Ausbildung zum Informatiker am Klinikum absolviert, durch die turbulente Zeit führen. Prinzessin Julia stammt aus einer Familie, die dem Fasching seit mehreren Generationen von den Großeltern bis zu den Eltern verbunden sind. Dass ihr das Tanzen bei Manschuko gefällt, stellte Julia schon mit fünf Jahren unter Beweis. Sie war Mitglied bei der Jugendtanzgruppe. Wenn auch der Prinz erst seit einem Jahr die Garde mit seinem tänzerischen Talent bereichert, so weiß er doch, wo es bei Manschuko langgeht. Vor Beginn eines abendfüllenden Programms konnte Präsident Roland Spies zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und verdiente Manschukaner begrüßen.

Den bunten Reigen eröffneten die von Hofmarschall Gmelch angekündigten und von Regina Appel moderierten Jugendtanzgruppen. Das tänzerische und musikalische Repertoire der sechs Nachwuchsgruppen reichte von Afrika über die Lebenslust brasilianischer Rhythmen bis hin zu einer gefühlvollen Show mit orientalischem Flair. Verbunden mit einem Sketch - ein kurzer Ausschnitt per Video über das Fest zur 50-jährigen Gründung - ging es auf das Ziel zu. Alles fieberte dem Zeitpunkt entgegen, als um 23.11 Uhr das letztjährige Prinzenpaar verabschiedet und die Garde, das Komitee und das neue Prinzenpaar vorgestellt wurden. Anschließend nutzten die Ballbesucher das Parkett und tanzten zu den Klängen der Band Bernie & die Drifters.