Jedes mitgehende Kind soll mit seiner Martinslaterne den Weg erhellen. Losgeht es nach der Schülermesse am Dienstag, 12. Dezember, um 16.30 Uhr auf dem Vorplatz der Kirche St. Wolfgang. Die erste Station ist bei der Feuerwehr, die zweite an der Kirche St. Michael, und die letzte Station ist in der Nibelungenhalle. Dort können sich die Teilnehmer mit Tee, Glühwein und Plätzchen aufwärmen.