Bad: Unterricht im Kurort
Auch an praktischen Übungen unter Leitung von Schülern, die schon einige Erfahrung vorweisen können, durften die Besucher teilnehmen. - Foto: Scholtz
Bad

Ein Kapitel davon bildete der diesjährige Tag der offenen Tür, bei dem der Schwerpunkt auf der Information über das Ausbildungsangebot lag.

Nach wie vor ist das Berufsziel Physiotherapeut bei jungen Leuten, die vor dem Abschluss an Realschule oder Gymnasium stehen, gefragt. Das zeigte auch der Ansturm der Besucher, die sich über die Vielfalt des Studiums über sechs Semester bis zum staatlich geprüften Physiotherapeuten schlau machten. Viele Schüler waren mit ihren Eltern gekommen. Sie erlebten unter anderem in Vorträgen und praktischen Vorführungen am Massage- und Schlingentisch, in der Elektrotherapie und Rückenschule, wie sich das Studium in Theorie und Praxis anfühlt.

Die meisten der derzeit knapp 70 Studenten in Bad Gögging sind zwischen 19 und 22 Jahre alt und kommen aus der Region. Viele darunter aus dem Raum Ingolstadt.

In ihrem Vortrag klärte Schulleiterin Ellen Rinderle im Wechsel mit weiteren Dozenten in erster Linie über Ausbildung, Beruf und Zukunftschancen eines Physiotherapeuten auf. Das Unterrichtszentrum im Kurort gehört zu den wenigen Schulen im Freistaat, das regelmäßig mit dem ISQ-Gütesiegel ausgezeichnet wird. Dabei nimmt eine unabhängige Prüfungskommission des Interessenverbandes zur Sicherung der Qualität an den deutschen Schulen für Physiotherapie die Einrichtung unter die Lupe. Insgesamt kümmern sich sechs Festangestellte und 26 Honorar-Dozenten um die Ausbildung des Nachwuchses. "Unsere Schüler sind das beste Aushängeschild für unsere Schule", betont Anita Singer, die Stellvertreterin von Schulleiterin Ellen Rinderle. Beide gehören zu der kleinen Gruppe von Mitarbeitern, die seit der Eröffnung der Schule 1993 in Bad Gögging unterrichten. Neben laufenden Weiterbildungen im Beruf ist auch der "Bachelor of Science in Physiotherapie" möglich: nach einem Studium über weitere sechs Semester zum Beispiel an den Technischen Hochschulen in Deggendorf und Regensburg. Rund ein Viertel der Schüler in Bad Gögging nimmt mittlerweile diese Möglichkeit wahr.

"Physiotherapeuten sind gefragter denn je", sagt Anita Singer. Das mache sich auch in deren Bezahlung bemerkbar: "Die bewegt sich in den letzten Jahren langsam nach oben." Allerdings müsse sich da noch wesentlich mehr tun.