Weinsfeld: Mit dem "Mord im Hühnerstall" will die Weinsfelder Theatertruppe heuer ihr Publikum begeistern.
Mit dem "Mord im Hühnerstall" will die Weinsfelder Theatertruppe heuer ihr Publikum begeistern.
DJK Weinsfeld
Weinsfeld
Die Vorführungen am 25. und 26. November und am 1. und 2. Dezember beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Zusätzlich gibt ist eine Nachmittagsvorstellung am Sonntag, 26. November, um 14 Uhr.

Damit auch heuer wieder alles reibungslos läuft, probt die Theatergruppe seit September wöchentlich im Sportheim in Weinsfeld. Umso näher die Aufführungstermine rücken, desto intensiver wird geprobt. Auch das Bühnenbild wird nach und nach fertiggestellt. Hierzu werden während der Zeit der Proben von den Theaterspielern die notwendigen Requisiten zusammengetragen, um die Ausstattung der Bühne den Vorgaben des Theaterstücks anzupassen. Immer wieder können auch noch Ausstattungsteile, welche der Gründer der Theatergruppe Erwin Franz angefertigt hatte, verwendet werden. Da sich das Stück heuer um einen Hühnerstall dreht, musste dieser von den Theaterspielern gebaut und in die Bühne integriert werden.

In dem Stück steht der Junggeselle Alfons Zipperich (gespielt von Alfons Waldmüller) im Mittelpunkt des Geschehens. Der Finanzbeamte wird von seiner ebenfalls ledigen Schwester Lisbeth (Sylvia Weinzierl) umsorgt, die zu Hause eine Pension betreibt und ihren Bruder an der kurzen Leine hält. Als eines Tages die beiden Feriengäste Agathe (Steffi Hiemer) und Sabine (Annalena Meier) in die Pension von Lisbeth einziehen, kommen Alfons und sein bester Freund Karl-Josef (Toni Kätzlmeier), der ebenfalls Junggeselle ist und auch von seiner Schwester Sophie (Gabi Haunfelder) umsorgt wird, in den zweiten Frühling. Die schönen Damen haben es natürlich nur auf das Geld der beiden Ladenhüter abgesehen. Doch die beiden Junggesellen scheuen keine Kosten, um die Gunst der begehrten Feriengäste zu gewinnen. Lisbeth und Sophie versuchen mit allen Mitteln, das Schlimmste zu verhindern.

Doch dann läuft die Sache aus dem Ruder. Nach einem zufälligen, nächtlichen Aufeinandertreffen im Hühnerstall bleibt eine Leiche zurück - Alfons! Wer ist der Mörder und wohin mit der Leiche? Lisbeth, Sophie und Karl-Josef sind mit den Nerven am Ende, weil jetzt auch noch die beiden männlichen "Feriengäste" Horst Derrik (Matthias Rehm) und Harry Kleiner (Christian Kerl) in der Pension auftauchen. Nun ist der Ortspolizist Leo Schnapper (Tobias Gilch) gefragt und mit der Aufklärung des Mordfalls betraut. Als dann noch Alfons' Zwillingsbruder Max auftaucht, nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung. Ob und wie sich der Mord im Hühnerstall aufklärt, werden nur die Zuschauer erfahren.

Zur Unterstützung der Theaterspieler sorgt Doris Meyer für die Maske und die notwendige Ausstattung der Darsteller und Elke Neßmann fungiert als "Stimme im Hintergrund". Die Theatergruppe fiebert nun den Aufführungen entgegen, freut sich auf ihre Gäste und wünscht viel Spaß und gute Unterhaltung bei den Vorstellungen im Sportheim der DJK Weinsfeld. Eintrittskarten können im Vorverkauf bei Inge Herrler in Weinsfeld A 26, Telefon (09179) 961 81 16) erworben werden.