Hilpoltstein: 3000 Euro für Kunsttherapie von Regens Wagner
Für die Kunsttherapie bei Regens Wagner Zell haben die Leser 3000 Euro gespendet. Jetzt wird der Scheck überreicht. - Foto: Bader
Hilpoltstein

Jetzt haben die Leser des Hilpoltsteiner Kurier diesen Wunsch erfüllt: Bei der Aktion "Vorweihnacht der guten Herzen" des DONAUKURIER, kamen für die Gehörloseneinrichtung 3000 Euro zusammen.

"Wir haben hier Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit doppelten Sinnesbehinderungen, Menschen, die schlecht sehen, die nicht hören", sagt Heike Klier, die Chefin von Regens Wagner. "Aber wenn die Menschen hier arbeiten, können sie ihren Gedanken Form geben. Indem sie etwas herstellen, können sie sich damit verständigen."

Natürlich möchten die behinderten Menschen das, was sie malen oder basteln, auch mit nach Hause oder mit in ihre Gruppe nehmen. "Wenn sie etwas aus Ton machen, war das schon seit längerem nicht möglich, weil unser Brennofen 40 Jahre alt und defekt ist", sagt Klier. Und aus diesem Grund hatten sie und ihre Kunsttherapeutin Sandra Köppel damals um einen Zuschuss für einen neuen Brennofen gebeten. Rund 2500 Euro haben sie je nach Art des Ofens veranschlagt. "Mit der großzügigen Spende kann ich mich jetzt gleich auf die Suche machen", sagt Sandra Köppel. Und nicht nur das: Weil die Spende etwas größer ausgefallen, ist, bleibt gleich noch etwas Geld für Ton, Farben, Pinsel, Leinwände und vieles andere mehr.

"Wir sind sehr dankbar, dass uns die Leser des Hilpoltsteiner Kurier so tatkräftig unterstützen", betont Klier. "Und sobald wir den Ofen haben und unseren behinderten Menschen ihre ersten Kunstwerke herstellen und damit gebrannt haben, werden wird die Werke und das Gerät unseren Spendern vorstellen", so die Leiterin der Einrichtung. "Jetzt können unsere behinderten Menschen wieder eine Erinnerung an die Stunden in der Kunsttherapie und an ihre Träume mit nach Hause nehmen."