Pietenfeld: "Willkommen im Zauberwald"
Die Kindergarde "Möck-Flöh" sorgte für große Begeisterung unter den Besuchern (oben). Zahlreiche zauberhafte Maskerer hatten sich am Dorfplatz eingefunden, unter anderem Einhörner in großer Zahl (unten). - Fotos: Kleinhans
Pietenfeld

Trotz des anfangs recht winterlichen Wetters waren die Faschingsfans aus Pietenfeld und Umgebung in großer Schar gekommen. Den Auftakt im abwechslungsreichen Programm machte die Faschingsgarde "Dollfahna" aus Dollnstein. Mit einem wegen des Wetters etwas abgekürzten Programm begeisterten sie das Publikum. Das Prinzenpaar, welches wieder ein besonderer Höhepunkt war, erfreute mit seinem Walzer. Einen Orden für langjährige Dienste beim Dorfplatzfasching erhielt Julius Kleinhans überreicht.

Nach diesem ersten Programmpunkt folgte die Pietenfelder Dorfmusi. Für riesige Begeisterung unter den Maskerern sorgte dann die Kindergarde "Möck-Flöh" aus Möckenlohe. Vor allem ihr Prinzenpaar, Prinzessin Sophie I. und Prinz Jonas I., zauberte den Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht. Die junge Tanzgruppe um Hofmarschallin Alexandra musste sich keineswegs verstecken und zeigte neben einem traditionellen Gardemarsch ein äußerst abwechslungsreiches Showprogramm. Auch sie hatten nach Pietenfeld einige Orden mitgebracht. Alfred Harrer erhielt einen Orden für seine Unterstützung, Bürgermeister Andreas Birzer als treuer Fan durfte von Prinzessin Sophie ebenfalls einen Orden in Empfang nehmen. Die langjährige Vorsitzende Birgit Kleinhans bekam auch eine Auszeichnung in Form eines Ordens.

Nach einer vom Publikum eingeforderten Zugabe endete ein abwechslungsreiches Programm mit großem Applaus. Für die weitere Unterhaltung am Nachmittag sorgte DJ Piti. Dem Motto des Nachmittags entsprechend hatten die Organisatoren zudem einen Zauberer für die zahlreichen jungen Besucher eingeladen. Ein Kasperltheater für die Kinder sorgte ebenfalls für Unterhaltung. Traditionell endete der bunte Faschingsnachmittag, welcher dank hervorragender Bewirtung durch den Gartenbau- und Landschaftspflegeverein rundum gelungen war, dann mit Einbruch der Dunkelheit.