Der Aufbau ist für den 3. März, den 10. März und eventuell noch den 17. März geplant. Bis Mitte April muss der Zaun betreut werden, danach wird er wieder abgebaut. Der tatsächliche Zeitraum richtet sich nach den Wanderzeiten der Amphibien.

Es ist eine leichte Arbeit, die nur einen Abend- oder Morgenspaziergang erfordert. Der Zaun ist 500 Meter lang, mit Fangeimern am Anfang und Ende und etwa alle 50 Meter. Er soll abends nach Einbruch der Dämmerung abgesucht und die Eimer geleert werden. Am frühen Morgen müssen die Nachzügler abgeholt werden. Alle Amphibien müssen über die Straße getragen und in den Weihern abgesetzt werden. Interessenten sollten sich melden unter (09181) 21 5 78 oder per E-Mail an neumarkt@bund-naturschutz.de.