Die Ausbildung fand die Jahre zuvor immer in entlegeneren Teilen des Naturparks statt.

Durch das Angebot vor Ort hofft die Stadt, Interessierte aus der Sieben-Täler-Stadt und der Region dafür zu gewinnen. Gesucht werden natur- und kulturinteressierte Menschen, die die Heimat Einheimischen und Besuchern nahe bringen wollen. Bei dem Ausbildungslehrgang zum Naturparkführer vermitteln Referenten aus der Region Grundwissen zu Flora und Fauna, erklären Geologie und erdgeschichtliche Zusammenhänge unserer Landschaft. Der Bereich Kultur umfasst die Frühgeschichte, die Zeit der Römer hin bis zur heutigen Siedlungsgeschichte. Module zum Tourismus im Naturpark Altmühltal und zur Didaktik von Führungen runden die Ausbildung ab. Exkursionen und Praxisteile sind ein wesentlicher Bestandteil des Kurses. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist die Begeisterung für Natur und Kultur unserer Heimat.

Der Kurs umfasst 70 Unterrichtseinheiten und findet vom 1. bis 4. März auch in Dietfurt statt und vom 23. bis bis 25. März in Beilngries. Die Teilnahmegebühr beträgt 280 Euro. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich an zwei weiteren Tagen für das Thema Busbegleitung zu qualifizieren.

Die Tourist-Info Dietfurt verweist auf eine Infoveranstaltung am Dienstag, 14. November, um 19 Uhr im Haus des Gastes in Beilngries. Anmeldung unter E-Mail: tourismus@beilngries.de oder Telefon (08461) 84 35.