Mittwoch, 19. September 2018
Lade Login-Box.
 
Der Stadtbus soll attraktiver werden: Mitte September werden die Linien ausgeweitet und eine Halb-Stunden-Taktung bis 20.15 Uhr eingeführt. Vor allem wird das Busfahren aber für alle kostenlos ? und zwar mindestens bis zur neuvergabe der Konzession im Jahr 2020.
Pfaffenhofen

Der Stadtbus wird kostenlos

Pfaffenhofen (PK) Die Pfaffenhofener können ihren Stadtbus wohl ab Mitte Dezember und vorerst bis zur Neuausschreibung der Konzession im Jahr 2020 kostenlos nutzen.

Als Schnipselproduzenten betätigten sich Vertreter der Stadt des Landkreises, des Freistaats, des Staatlichen Bauamts, des Ingenieurbüros, und der Baufirma beim Festakt zur offiziellen Freigabe der Gadener Straße in ihrem Abschnitt hinüber zur Bundesstraße.
Geisenfeld

Deutliches Plus an Verkehrssicherheit

Geisenfeld (GZ) Deutlich mehr Sicherheit für die Autofahrer und eine Verkehrsentlastung für die Ortsdurchfahrt von Gaden: Diese beiden Pluspunkte sind hervorgehoben worden, als gestern der frisch ...

Straße gesperrt

Gerolsbach (PK) Die Gemeindeverbindungsstraße von Gerolsbach nach Alberzell wird zwischen der Ritter-Gerold-Straße bis Wolfertshausen gesperrt - und zwar ab Montag, 10. September, bis voraussichtlich 14. September.

Am Parkplatz des Seniorenheims, direkt gegenüber der unteren Zufahrt, soll die E-Zapfsäule errichtet werden.
Geisenfeld

Autofahrern eine Zukunftstechnologie ermöglichen

Geisenfeld (pat) Eine der möglichen Zukunftstechnologien im Autobau ist die E-Mobilität. Bislang gibt es in ganz Geisenfeld jedoch lediglich eine private E-Tankstelle an der Regensburger Straße. Laut Bürgermeister Christian Staudter von den Unabhängigen Bürgern sei das natürlich viel zu wenig, um als innovative Kommune gelten zu können. "Wenn es was werden soll mit der E-Mobilität, müssen wir auch die nötige Infrastruktur schaffen", sagt das Stadtoberhaupt. Und weil das Rathaus als Vorreiter immer vorangehen sollte, ist ihm ein aktuelles Angebot des Bürgerrings, eine solche E-Ladesäule weitgehend zu sponsern, sehr recht.

Kolpingstraße wird gesperrt

Pfaffenhofen (PK) Auf eine abschnittsweise Sperrung der Kolpingstraße in Pfaffenhofen müssen sich die Verkehrsteilnehmer ab kommendem Montag einstellen.

Kellerstraße gesperrt

Pfaffenhofen (PK) Von Montag, 13. August, bis Samstag, 25. August, ist die Kellerstraße im Bereich zwischen der Hohenwarter Straße und der Gritschstraße für den Verkehr gesperrt.

Absage für 30er-Zone

Schweitenkirchen (dbr) Gleich zwei Anträgen zur Verkehrsberuhigung im Gemeindegebiet erteilte der Landkreis eine klare Absage.

Sicher über die Staatsstraße

Schweitenkirchen (dbr) 8000 Fahrzeuge sind täglich auf der Hauptstraße in Schweitenkirchen unterwegs - doch jetzt ist es für Fußgänger sicherer, sie zu überqueren: Gestern ist die neue Ampel vor dem Rathaus inklusive barrierefreier Querung über die Staatsstraße offiziell in Betrieb genommen worden.

Unzufrieden sind viele Anlieger der St.-Kastulus-Straße in Schweitenkirchen mit dem zeitweisen Parkverbot. Sie wollen, dass der Bus gar nicht mehr auf ihrer Straße fährt. Doch ob eine Kreisellösung kommt, ist noch offen.
Schweitenkirchen

Ärger um Halteverbot

Schweitenkirchen (PK) Die Schulbusroute über die St.-Kastulus-Straße löst in Schweitenkirchen immer wieder Ärger aus. Eigentlich hatte der Gemeinderat sich für ein zeitweises Halteverbot entschieden, weil immer wieder Autos den Weg des Schulbusses zuparken. Dagegen setzten sich Anlieger massiv zur Wehr, weswegen nun ein zeitweises Parkverbot gilt. Dass nun alle glücklich sind, ist allerdings unwahrscheinlich.

Straße wird saniert

Wolfertshausen (bdh) Gar nicht mal so schlecht, dieses Ausschreibungsergebnis: Für Sanierungsarbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Gerolsbach und Alberzell im Bereich von Wolfertshausen waren acht Firmen um ein Angebot gebeten worden - und immerhin sieben hatten dann auch eines abgegeben.

Mit einem Magnetometer untersucht Dieter Neumann auch eine Wiese neben dem Mühlweg.
Hettenshausen

Gefährliche Überbleibsel im Untergrund

Reisgang (PK) Der Mühlweg im Hettenshausener Ortsteil Reisgang wird demnächst zur Baustelle: Die Straße soll saniert und ausgebaut werden - und eine neue Wasserleitung ist geplant. Gerade diese Arbeiten allerdings könnten gefährlich werden, da womöglich noch Munition aus dem Zweiten Weltkrieg im Untergrund liegt. Daher waren am Montag Spezialisten in Reisgang, um nach möglichen Bomben- und Granatenreste zu suchen.

Die letzten Absprachen am Hauptplatz: Dritter Bürgermeister Roland Dörfler (2. von links) und Stadtbaumeister Gerald Baumann (rechts) klärten am Freitag mit Heinrich Wimmer (links) und Lorenz Geisenhofer von den Stadtwerken die ab heute geplante Errichtung der Poller.
Pfaffenhofen

Ein Kompromiss für die Zukunft

Pfaffenhofen (PK) Rundbänke aus Lärchenholz, Feldahorne und Kornelkirschen sollen den Pfaffenhofener Hauptplatz gemütlicher machen. Das braucht natürlich eine neue Raumaufteilung: Knapp 20 Parkplätze gibt es künftig im Herz der Stadt. Am Montag beginnen die Bauarbeiten mit dem Setzen der Poller, die künftig den Bereich zwischen der Einfahrt zur Sonnenstraße und dem Modehaus K&L für den Verkehr sperren.

Stützmauer wieder Thema

Schweitenkirchen (PK) Morgen Abend geht es im Schweitenkirchener Gemeinderat noch einmal um die Stützmauer am Geisenhausener Schulberg.

Die Vorarbeiten laufen schon: Mitarbeiter der Pfaffenhofener Stadtwerke stellen die Fundamente der Bautafel auf.
Pfaffenhofen

Mehr Platz für Fußgänger

Pfaffenhofen (PK) Es ist eines der umstrittensten Projekte der Wahlperiode: Das Verkehrskonzept für die Pfaffenhofener Innenstadt. Nach langem hin und her hatte der Stadtrat im Februar beschlossen, zunächst auf eine Durchfahrtssperre zu verzichten. Durch verschiedene Maßnahmen soll die Stadtmitte dennoch schrittweise vom Verkehr entlastet werden.

Ein ?Nadelöhr? wird aufgeweitet: Durch den Abriss des Eckhauses links und der beiden anschließenden Gebäude kann der Einmündungsbereich der Grabengasse verbreitert werden.
Geisenfeld

Das Ende des "alten Chinesen"

Geisenfeld (GZ) Sie ist ein Nadelöhr, die Einmündung der Grabengasse in die Augsburger Straße. Doch damit wird es bald vorbei sein. Im Laufe der nächsten vier Wochen wird das Eckgebäude - für eingesessene Geisenfelder ist das der "alte Chinese" - abgebrochen. Bis zum Ende der Arbeiten bleibt der Bereich der Grabengasse gesperrt.

Die Arbeiten in Fahlenbach laufen: Dort entsteht eine neue Brücke für die Bahn. Ab Freitag sollen die ersten Züge über die neuen Gleise fahren ? bis dahin ist Schienenersatzverkehr unterwegs.
Fahlenbach

Neue Brücke entsteht

Fahlenbach (PK) Neue Brücken, neue Schienen und Weichen: Die Bahn macht das Schienennetz fit für die Zukunft - dazu laufen gerade auch in Fahlenbach die Arbeiten auf Hochtouren.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)