Montag, 16. Juli 2018
Lade Login-Box.
 
Für den Spaß in der Natur: Hubert Kopold, Marlene Herrle (MItte) und Ingrid Laux freuen sich über die neue Radkarte.
Neuburg

Auf zwei Rädern durch den Landkreis

Neuburg (sja) Es geht hinaus in die Natur, in die Städte und Dörfer - und vor allem tief hinein in die Geschichte des Landkreises: Mit einer neuen Radkarte wollen die Tourismusexperten in ...

Viel Verkehr herrscht auf der B16, hier bei Maxweiler. Im Herbst rollen diese Fahrzeuge wieder über das Land.
Karlshuld

Die nächste Blechlawine droht

Karlshuld/Weichering (DK) Diese Verschnaufpause dauert nicht lang: Weniger als ein Jahr nach der mehrwöchigen Sperrung der B16 samt Umleitung durch Karlshuld, Neuschwetzingen und Lichtenau trifft es die drei Orte im Herbst erneut. Dann wird der Abschnitt zwischen der Zeller Kreuzung und Weichering saniert.

Gefährliche Zufahrt: Die Anbindung des Südparks an der B16 funktioniert derzeit als normale Einmündung ? samt Linksabbiegern. Das soll sich mit dem Neubau der Zufahrt als Verkehrsknoten ändern.
Neuburg

Startschuss für B16-Zufahrt fällt heuer

Neuburg (DK) Der Weg für den Umbau der B16-Zufahrt am Neuburger Südpark ist frei. Im Herbst sollen die Vorarbeiten anlaufen. Die eigentliche Maßnahme, die rund acht Millionen Euro verschlingen wird, läuft im nächsten Frühling an. Voraussichtlich 2021 soll alles fertig sein.

Mit vielen Besuchern rechnet die Stadt Neuburg beim Hofgartenfest. Deshalb wird es auch spezielle Verkehrsregelungen geben.
Neuburg

Sperrungen und Parkverbote

Neuburg (DK) Am kommenden Wochenende verwandeln Stadt und Stadtmarketing den gesamten Hofgartenbereich vom Parkdeck bis zur Stadtbergauffahrt in ein Festareal.

Umstrittener Bahnübergang: Die Querung bei Heinrichsheim beschäftigt die Stadtpolitik. Mittlerweile monieren auch Anwohner, dass der Übergang zu laut ist.
Neuburg

"Das lasse ich nicht auf mir sitzen"

Heinrichsheim (sja) Nach einer deutlichen Schelte von Oberbürgermeister Bernhard Gmehling im Neuburger Verkehrsausschuss setzt sich Stadtrat Horst Winter nun zur Wehr. "Das lasse ich nicht auf mir sitzen", erklärt der SPD-Politiker und meint damit die Aussage des Rathauschefs, der einzige Bürger zu sein, der sich am Bahnübergang in Heinrichsheim stört. Der OB lässt die Situation dort nun prüfen - auch weil sich mehrere Anlieger beklagen.

Zähfließender Verkehr: Der vorgestellte Plan für den Altstadtring von Horst Winter, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender, berücksichtigt sowohl Auto- als auch Fahrradfahrer.
Neuburg

SPD will den Einbahnstraßenring

Neuburg (DK) Schwerpunkte der Mitgliederversammlung des Neuburger SPD-Ortsvereins waren vergangenen Donnerstag die Situation der Stadtwerke, ein Einbahnstraßenring, wie er vom Aktionsbündnis Neuburger Ring vorgestellt wurde und die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt.

Der Zaun ist mittlerweile weg: Trotzdem werden Fahrradfahrer heuer wieder die Umleitung nehmen müssen.
Neuburg

Weiterhin keine Durchfahrt

Neuburg (DK) Seit gut zwei Jahren gibt es die Baustelle am Finkenstein. Seitdem ist die Durchfahrt für Fahrradfahrer gesperrt und sie müssen einen langen Umweg in Kauf nehmen. Ein Bauzaun, der den Weg versperrte, fehlt mittlerweile. Doch das bedeutet nicht, dass der Weg wieder frei ist.

Ein Blinklicht, dass Linksabbieger von der Grünauer Straße in die Theo -Lauber-Straße auf Fußgänger aufmerksam machen soll, wurde vom Verkehrsausschuss mehrheitlich abgelehnt.
Neuburg

Ein klares Nein zu allem

Neuburg (kpf) "Übersichtlicher kann eine Kreuzung gar nicht sein", fand Andreas Schwierz (FDP) und sprach sich gegen ein Blinklicht aus, das die Linksabbieger von der Grünauer Straße in die Theo-Lauber-Straße auf Fußgänger aufmerksam machen sollte.

Straßenausbau wie hier in Neuburg-Nord kann teuer werden für die Anlieger. Eine Satzung ist jetzt entfallen, die Erschließungskosten bleiben allerdings.
Neuburg

Stadt war "milde" mit Beiträgen

Neuburg (r) Die bayerische Staatsregierung hat die umstrittene Straßenausbaubeitragssatzung abgeschafft, noch vor der Sommerpause soll ein entsprechender Gesetzentwurf in Kraft treten. Der Freistaat hat den Städten und Gemeinden einen finanziellen Ausgleich für die wegfallenden Einnahmen angekündigt. Die Stadt Neuburg rechnet mit 200 000 Euro jährlich als Ausgleich.

Bergheim

Signal für mehr Sicherheit

Bergheim (DK) Die Blechlawine, die täglich durch Bergheim rollt, soll künftig deutlich weniger Gefahr für Fußgänger ausstrahlen. Diesen Effekt erhoffen sich Bürger und Behördenvertreter von einer neuen Ampel an der Ortsdurchfahrt. Seit Mittwochnachmittag ist die 70000 Euro teure Anlage in Betrieb.

Neuburg

Das Obere Tor im Blickpunkt

Neuburg (r) Das Obere Tor soll schöner werden. Stadträte und OB besichtigten am Mittwoch das Baudenkmal am Eingang zur Altstadt. Sie stellten vor allem in den Innenräumen Sanierungsbedarf fest - und erteilten einen entsprechenden Auftrag an das städtische Bauamt.

Zu Stoßzeiten wird es eng in der Neuburger Innenstadt. Die Befürworter eines Einbahnringes gehen davon aus, dass ihre Variante den Verkehrsfluss deutlich verbessert und die Stauprobleme beseitigt. Jetzt soll es eine Simulation geben.
Neuburg

Der Einbahnring wird "durchgespielt"

Neuburg (r) Eine Einbahnregelung im Neuburger Zentrum ist noch nicht vom Tisch. Im Stadtrat gestern Abend gab es klare Vorbehalte gegen den Vorschlag eines "Aktionsbündnisses". Für einen zweispurigen Einbahnring fehle schlichtweg an vielen Stellen der Platz. Schon aus Gründen der Verkehrssicherheit sei diese Variante nicht realisierbar, so der OB und die Stadtverwaltung. Am Ende aber stimmte das Plenum mit 16:14 für eine Computersimulation.

Mit der Ampel und dem Übergang in Rohrenfels wurde bereits ein Wunsch aus der Dorferneuerung umgesetzt. Der Kirchplatz soll nun auch optisch aufgewertet werden.
Rohrenfels

Beim Kirchplatz geht's an den Feinschliff

Rohrenfels (ahl) Wie der Kirchplatz in Rohrenfels im Rahmen der Dorferneuerung neu gestaltet werden soll, hat Franziska Burlefinger vom Architekturbüro Herb dem Rohrenfelser Gemeinderat erläutert. Der Straßenübergang mit Ampel und Bushaltestelle ist bereits umgesetzt.

Wollen einen Probebetrieb für den Ringverkehr: Stadträtin Karola Schwarz (v.l.), Klaus Schirmer, Ortssprecher Eduard Lunzner und Uwe Jakob, Sprecher des Aktkionsbündnisses.
Neuburg

"Wir brauchen Erfahrungswerte"

Neuburg (DK) Ein Einbahnstraßen-Ring in der unteren Neuburger Altstadt - kann das funktionieren? Das Aktionsbündnis um Uwe Jakob ist überzeugt davon und fordert einen Probebetrieb. Ab heute sammeln die Protagonisten Unterschriften und streben ein Bürgerbegehren an.

Die Bundesstraße 16.
Burgheim

B16-Abfahrt gesperrt

Burgheim (DK) Die Burgheimer Ausfahrt auf der Bundesstraße 16 ist in den nächsten Tagen komplett gesperrt. Das teilt die Marktgemeinde mit. Betroffen ist die Rechtsabbiegespur direkt beim Kernort, die derzeit saniert wird. Die Arbeiten sind aller Voraussicht nach bis Freitag abgeschlossen.

Straßensperrungen für den Nahwärmeausbau gibt es auch heuer im Stadtgebiet Neuburg. Aber die Aktivitäten werden zurückgefahren.
Neuburg

"Baustellenchaos" in Neuburg soll heuer ausbleiben

Neuburg (DK) Elf Baustellen haben die Stadtwerke Neuburg derzeit im Blickfeld, das Gros der Arbeiten läuft seit Anfang dieser Woche. Die Vollsperrung der Grünauer Straße ist plangemäß Freitagnachmittag aufgehoben worden. Zu einem "Baustellenchaos" werde es 2018 auf keinen Fall kommen, versichert Oberbürgermeister Bernhard Gmehling.

"Ihr müsst die Brücke jetzt realisieren"

Neuburg (r) Donaubrücke, Universitätsstadt und Auflösung des Asylheims - "das wird kommen und wir werden Wort halten." Bundesinnenminister Horst Seehofer erneuerte am Freitag sein Bekenntnis zu den ehrgeizigen Vorhaben der Stadt Neuburg. Der CSU-Chef kam als Überraschungsgast zur Geburtstagsfeier von Stadtrat und Bauunternehmer Hans Mayr.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)