Sonntag, 27. Mai 2018
Lade Login-Box.
 
Seitdem der Bahnübergang an der Schlagbrücke umgebaut wird, ist die Westenkreuzung (Bild oben) wegen des Umleitungsverkehrs hoch belastet. In den vergangenen drei Wochen ist es dort zu vier, teils schweren Unfällen gekommen. Beim bislang letzten am Freitag wurde eine 19-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt (links). Nun wird über eine Entschärfung nachgedacht. Eine Option wäre demnach, dort übergangsweise eine Ampel aufzustellen.
Eichstätt

Nachdenken über eine Ampel

Eichstätt (EK) Die Westenkreuzung in Eichstätt war schon immer ein schwieriges Terrain. Seitdem aber der Bahnübergang an der Schlagbrücke umgebaut wird, hat sich die Lage nochmals verschärft.

Was wäre im Bahnhofsgebäude überhaupt möglich, was ist dabei zu beachten? Bei der Auftaktveranstaltung kam schon eine ganze Reihe von konkreten Ideen zustande. Das Ziel: den alten Bahnhof mit neuem Leben füllen ? ohne dass die Stadt dafür enorm hohe Sanierungskosten ausgeben muss.
Eichstätt

Neue Ideen für den alten Bahnhof

Eichstätt (EK) Engagierte Eichstätterinnen und Eichstätter entwickeln derzeit neue Visionen für das alte Stadtbahnhofsgebäude: Es könnte ein Kultur- oder ein Bürgerbahnhof werden - und zwar mit ...

Leitplanken werden für Motorradfahrer oft zur tödlichen Falle. Entschärfend soll ein Unterfahrschutz wirken, der jetzt im Beisein von Motorradlegende Toni Mang (3. von links) und Monika Schwill vom Verein ?MEHRSI? (2. von links) bei Schönfeld vorgestellt wurde.?
Schönfeld

Mehr Sicherheit für Biker

Schönfeld/Esslingen (max) Jährlich sterben viele Motorradfahrer auf Deutschlands Straßen. Neben überhöhter Geschwindigkeit ist vor allem auch die Kollision mit den Stützpfosten der Leitplanken ...

So könnte die Hörnleinkreuzung bei Weißenburg nach der ?Höhenfreimachung? aussehen. Dieser millionenschwere Ausbau hat nun nach dem Bundesrechnungshof auch die Kritik des Bundestags-Rechnungsprüfungsausschusses auf sich gezogen.
Weißenburg

Hörnleinkreuzung: Ausbau zu teuer?

Weißenburg/Berlin (EK) Der Rechnungsprüfungsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seiner jüngsten Sitzung das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur aufgefordert, den ...

Momentan ist für den Verkehr kein Durchkommen am Tauberfelder Grund. Die wenigen Autos, die unterwegs sind, gehören Bauleitern oder anderen Involvierten.
Pietenfeld

Stabile Fahrbahn und sichere Kreuzung

Pietenfeld (EK) Die Bauarbeiten auf der B13 zwischen Pietenfeld und dem Tauberfelder Grund laufen – wenn das Wetter hält, ist der neue Fahrbahnbelag bald fertig und der Verkehr kann ab dem 13. April wieder fließen. Die Kreuzung im Tal ist bis dahin in keine Richtung passierbar und wird danach anders aussehen als früher.

Eichstätt: Marode Straßen und ein Konzept
Eichstätt

Marode Straßen und ein Konzept

Eichstätt (EK) Mit einem abgestimmten Konzept wollen Stadt und Stadtwerke Eichstätt in den nächsten Jahren die Straßen in der Altstadt sanieren. Dazu legten Stadtbaumeister Manfred Janner und Stadtwerkechef Wolfgang Brandl dem Hauptausschuss nun einen Ist-Zustands-Bericht vor.

Zu: Sind 1200 öffentliche Parkplätze genug?
Eichstätt

Sind 1200 öffentliche Parkplätze genug?

Eichstätt (EK) Zu wenige Parkplätze? Zu strenge Kontrollen? Werden so Besucher aus Eichstätts Innenstadt verprellt? Die Parksituation wird sehr emotional und hitzig diskutiert - allerdings nicht immer auf der Basis von Fakten, wie eine Nachfrage im Rathaus zeigt.

Eichstätt: Am Montagfrüh haben Bauarbeiter mit der Einrichtung der Baustelle in der Inneren Westenstraße begonnen und auch die entsprechenden Absperrungen errichtet..
Eichstätt

Innere Westenstraße ab sofort gesperrt

Eichstätt (EK) Eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Eichstätt ist ab sofort für mehrere Monate gesperrt: Wie mehrfach berichtet stehen dort der Vollausbau der Straßen inklusive der Erneuerung der dort verlegten Kanalsammler sowie der Wasser-, Erdgas- und Stromversorgungsleitungen an.

Eichstätt: Drei Großbaustellen
Eichstätt

Drei Großbaustellen

Eichstätt (EK) Die eisigen Temperaturen haben für Verzögerungen gesorgt, doch in der kommenden Woche sollen die Bauarbeiten in der Inneren Westenstraße starten beziehungsweise in der Straße Am Wald und am Seidlkreuz fortgesetzt werden.

Vollsperrung: So fahren die Stadtbusse

Eichstätt (EK) Im Zuge der Baumaßnahme Innere Westenstraße erfolgt eine Sperrung für den gesamten Verkehr von der Gabrielistraße zur Westenstraße stadtauswärts. Ebenfalls gesperrt wird die Zufahrt vom Adlergässchen zur Pedettistraße.

Weniger Parkplätze?

Eichstätt (kno) Momentan ruhen die Bauarbeiten in der Straße Am Wald - wegen der Eiseskälte. Im Hintergrund wird jedoch um eine Änderung der Planung gerungen. Mit einer Unterschriftenliste und einem Schreiben haben sich die Anwohner an die Stadt gewandt.

25 Millionen Euro für Brücken

Denkendorf (EK) In nächster Zeit stehen im Bereich Denkendorf große Erneuerungsmaßnahmen an Autobahnbrücken an. Darüber informierte Markus Bindnagel, Sachgebietsleiter bei der Autobahndirektion Nordbayern, den Gemeinderat. Diese Brückenerneuerung sei notwendig, da die Bauwerke durchwegs aus den 1930er-Jahren stammten und statisch dem enormen Verkehr, vor allem dem Schwerverkehr, nicht mehr gewachsen seien. An der Autobahngemeinde fahren im Schnitt 70 000 bis 75 000 Fahrzeuge pro Tag vorbei.

Eichstätt: Drei Bauphasen geplant
Eichstätt

Drei Bauphasen geplant

Eichstätt (EK) Am kommenden Montag ist es so weit: Mit der Inneren Westenstraße wird eine der zentralen Verkehrsachsen der Innenstadt für mehrere Monate gesperrt.

Zeitplan für Westenstraße steht

Eichstätt (kno) Das nächste halbe Jahr wird eher ungemütlich in der Eichstätter Innenstadt. Der Ausbau der Inneren Westenstraße steht bevor. Damit ist die wichtige Ost-West-Verbindung für mindestens sechs Monate gekappt.

Eichstätt: Pendlerparkplätze für Stadtbahnhof
Eichstätt

Pendlerparkplätze für Stadtbahnhof

Eichstätt (EK) Park-and-Ride-Plätze, Fahrradboxen und Fahrradstellplätze: Der Eichstätter Stadtbahnhof soll bald für Pendler attraktiver sein - auch mit Blick auf den Audi-Bahnhalt. Für das Vorhaben, dessen Gesamtkosten gestern niemand beziffern wollte, gibt es vom Landkreis nun eine Förderzusage.

Seit Jahren angekündigt, jetzt offenbar konkret: Die Kreuzung an der Schlagbrücke soll von April bis Juli umgestaltet werden.
Eichstätt

Jetzt endlich konkreter Zeitplan

Eichstätt (EK) Diese Schlagzeile tauchte in den vergangenen Jahren regelmäßig in unserer Zeitung auf: "Deutschlands dümmste Kreuzung" an der Schlagbrücke wird umgebaut. Passiert ist bislang nichts. Nun scheint es aber tatsächlich konkrete Pläne für das Vorhaben zu geben.

Unter anderem die Straße Am Wald wird derzeit saniert. Dafür wären normalerweise Beiträge der Anlieger fällig.
Eichstätt

Vorerst wohl keine Bescheide

Eichstätt (EK) Nachdem die CSU-Landtagsfraktion die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge beschlossen hat, dürfen auch die betroffenen Anlieger in Eichstätt darauf hoffen, um die Zahlungen für laufende Projekte herumzukommen. Entsprechende Signale gibt es jedenfalls.

Eichstätt: 285 000 Euro für öffentlichen Nahverkehr
Eichstätt

285 000 Euro für öffentlichen Nahverkehr

Eichstätt (kpo) Um Geld für den öffentlichen Nahverkehr ging es in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses. Vorgestellt wurde die vorläufige Verteilung der sogenannten ÖPNV-Zuweisung für das Jahr 2017 - das sind die Mittel, die die Regierung von Oberbayern dem Landkreis Eichstätt für diesen Zweck zuteilt.

Straße gesperrt

Bieswang/Zimmern (EK) Um Felssicherungsarbeiten zwischen Zimmern und Bieswang durchzuführen, muss die dortige Staatsstraße ab heute gesperrt werden. Die großräumige Umleitung erfolgt von Zimmern über die B 2 nach Weißenburg zur B 13 nach Rothenstein und weiter nach Bieswang.

Eichstätt: Datengrundlagen moniert
Eichstätt

Datengrundlagen moniert

Eichstätt (smo) Der "Nahverkehrsplan" ist in der Mache: Im Mai war der offizielle Auftrag zur Fortschreibung dieses Konzepts für einen nachhaltigen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis ergangen. Gestern Nachmittag stellte Maike Kalwar vom Büro Gevas die ersten Schritte vor den Bürgermeistern vor.

Eichstätt: Unkraut, Schlamm und Dreck
Eichstätt

Unkraut, Schlamm und Dreck

Eichstätt (brp) Recht gut besucht war die letzte Bürgerversammlung der Kreisstadt, die auf dem Seidlkreuz stattfand. Am stärksten vertreten waren die "Seidlkreuzer der ersten Stunde", deren Siedlungsstraßen seit anderthalb Jahren einem Vollausbau unterzogen werden.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)