Cent-Münzen
Inmitten eines riesigen Münzberges liegen in Frankfurt am Main eine Ein- und eine Zwei-Cent-Münze. Derzeit kommt die Forderung wieder auf, das Kleingeld abzuschaffen.
Boris Roessler (dpa)
Umfrage
Die zwei großen Argumente der Kleingeld-Gegner: Die Unhandlichkeit – und die hohen Kosten. Da die Rohstoffe für die Kupfer-Münzen so teuer sind, kostet die Produktion deutlich mehr, als das Geld am Ende wert ist. Schätzungen reichen bis zu 1,65 Euro für die Herstellung einer 1-Cent-Münze. In den meisten  Ländern, die keine Kupfermünzen mehr haben, wird an der Kasse auf- oder abgerundet – wenn der Kunde nicht bargeldlos bezahlt. Ansonsten wird weiterhin auf den Cent genau bezahlt.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...