Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.
 

 

Windpark

Deutsche Windenergie-Branche fühlt sich ausgebremst

Die Hersteller und Bauer von Windenergie-Anlagen kommen in Hamburg zu ihrem größten Branchentreffen zusammen. Weltweit erlebt die Windenergie einen starken Aufwärtstrend - doch in Deutschland stockt der Ausbau.
weiter...

 

 

 

Der Schulcampus in Bittenbrunn soll künftig mit regnerativen Energien versorgt werden. Der Bauausschuss des Landkreises fasste einen entsprechenden Beschluss.

Landkreis investiert in regenerativen Energien

Neuburg (DK) Der Landkreis baut am Schulcampus in Bittenbrunn eine zentrale Energie- und Wärmeversorgung auf. Kostenpunkt: etwa 1,7 Millionen Euro. Der Bauausschuss hat das Vorhaben am Donnerstag einstimmig abgesegnet.
weiter...

 

 

 

Konfrontation

Barrikaden-Räumung schürt neuen Streit um Hambacher Forst

Die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst ist nach dem Tod eines Journalisten vorerst gestoppt. Eine echte Ruhepause kehrt in dem Braunkohlerevier aber nicht ein. Weil Barrikaden auf den Waldwegen weggeräumt werden sollen, gibt es neuen Streit.
weiter...

 

 

 

Pressekonferenz zum "Netzgipfel"

Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau

Ohne neue Stromautobahnen stockt die Energiewende. Die Abstimmung zwischen Bund und Ländern soll besser werden - damit bald tausende Kilometer an neuen Trassen den Windstrom gen Süden transportieren.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

Trauer, Wut und Widerstand: Der Tag nach dem Unfalltod

Nach einer Räumaktion im Hambacher Forst vor zwei Wochen riefen die Aktivisten den „Tag X“ aus. Für den nun eingetretenen Zustand gibt es keinen Namen. Ein 27-Jähriger ist aus einer Baumhaussiedlung in den Tod gestürzt. Es ist eine Zäsur im Ringen um den Wald.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

Gegenseitige Vorwürfe nach Unfalltod im Hambacher Forst

Eigentlich wollte man sich nach dem Unfalltod eines Journalisten im Hambacher Forst auf Trauer und Besinnung konzentrieren. Aber dann gingen zwischen Waldbesetzern und NRW-Landesregierung doch wieder heftige Vorwürfe hin und her.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt

Seit knapp einer Woche räumt die Polizei im Hambacher Forst Baumhäuser. Am Mittwoch stürzt ein Journalist in die Tiefe und stirbt. Die Landesregierung setzt die Aktion vorerst aus.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

NRW-Landesregierung setzt Räumung im Hambacher Forst vorerst aus

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Räumungsarbeiten im Braunkohlerevier Hambacher Forst nach dem Tod eines Journalisten „bis auf weiteres“ ausgesetzt. „Wir können jetzt nicht einfach so weitermachen“, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf.
weiter...

 

 

 

Parkplatz für Elektroautos

Auf Deutschlands Straßen sollen endlich mehr E-Autos fahren

Eine Million Elektro-Autos bis 2020, dass Deutschland dieses Ziel nicht schaffen würde, war längst klar. Aber jetzt soll es wirklich vorangehen, versichert die Bundesregierung - und will sich auch gleich ums große Ganze kümmern.
weiter...

 

 

 

Duda und Trump in Washington

Trump und Duda üben scharfe Kritik an Nordstream 2

Der Bau der Ostsee-Pipeline Nordstream 2 ist ein Rotes Tuch für die USA - wie auch für Polen. Die Präsidenten beider Ländern machten noch einmal klar, was sie von dem Projekt halten. Und von denen, die es ermöglicht haben.
weiter...

 

 

 

A2

OECD fordert schneller höhere CO2-Preise für Klimaschutz

Der Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) wird für Verursacher laut einem Expertenbericht nur langsam teurer.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Nach einer Nacht ohne Zwischenfälle im Hambacher Forst setzt die Polizei die Räumung der Baumhäuser von Braunkohlegegnern fort. „Die Nacht war komplett ruhig. Auch ein Punkkonzert am Montagabend verlief völlig friedlich“, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen.
weiter...

 

 

 

Tagebau und Forst

Kohlekommission: „Keinerlei Vorfestlegungen“ zum Ausstieg

Den Kohleausstieg zu planen, ist heikel. Umso höhere Wellen schlug in der zuständigen Kommission ein Bericht über einen vermeintlich schon festgezurrten Plan, bis 2038 das letzte Kohlekraftwerk abzuschalten. Um die Wogen zu glätten, schaute nun ein Minister vorbei.
weiter...

 

 

 

Steckdose

Strompreis ist auf Rekordkurs

Mal ist es die Ökostrom-Umlage, mal sind es die Netzentgelte. Für steigende Strompreise gibt es viele Ursachen. Jetzt droht den Verbrauchern Ungemach durch steigende Kosten bei der Erzeugung.
weiter...

 

 

 

Demonstration

Tausende Demonstranten fordern Erhalt des Hambacher Forstes

Widerstand hoch in den Baumwipfeln, tief unter der Erde und am Rande des Hambacher Forstes: Die Braunkohlegegner halten die Polizei auf Trab. Die Einsatzkräfte kommen aber bei der Räumung voran.
weiter...

 

 

 

Zeche Prosper Haniel

„Spiegel“: Kohleausstieg zwischen 2035 und 2038 geplant

Erst der Streit um den Hambacher Forst - jetzt ein Konflikt über den Zeitplan für das Ende der Kohleverstromung. In der Kohlekommission geht es hoch her. Ein Vorstoß des Co-Vorsitzenden Pofalla war anscheinend nicht abgesprochen.
weiter...

 

 

 

Transparent

Unterirdische Gänge verzögern Räumung im Hambacher Forst

Die Braunkohlegegner im Hambacher Forst leisten nicht nur hoch oben in den Baumwipfeln Widerstand. Sie verschanzen sich auch unter der Erde.
weiter...

 

 

 

16 Anlagen produzieren in Bayerns größtem Waldwindpark regenerativen Strom. Elf Windräder befinden sich auf Raitenbucher Gebiet (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen), fünf im Workerszeller Forst (Kreis Eichstätt).

Windräder jetzt in Schweizer Hand

Schernfeld/Raitenbuch (EK) Kaum ein Jahr nach seiner offiziellen Inbetriebnahme hat Bayerns größter Waldwindpark an der Landkreisgrenze von Eichstätt und Weißenburg-Gunzenhausen einen neuen Eigentümer - die in Zürich ansässige IST3 Investmentstiftung. Dies geht aus einer Mitteilung der Regensburger Ostwind-Gruppe hervor, die dieses Großprojekt entwickelt und 2017 gemeinsam mit der Firmengruppe Max Bögl realisiert hat.
 1 Kommentare |weiter...

 

 

 

Neuer Solarpark bei Solar

Hilpoltstein (HK) Von den vier Photovoltaikanlagen, die rund um Hilpoltstein entstehen sollen, könnte in naher Zukunft der Strombedarf der ganzen Stadt gedeckt werden. Auf mehr als 30 Hektar sind derzeit Solarparks geplant. Für drei Flächen bei Pierheim, Mindorf und Solar hat der Stadtrat am Donnerstag den jeweils nächsten Schritt zur Verwirklichung der Pläne gebilligt.
weiter...

 

 

 

Windräder

Landkäufer dürfen Geld für Windräder auf Flächen behalten

An Windkraftanlagen auf ostdeutschen Äckern verdient die Privatisierungs-Gesellschaft BVVG kräftig mit - bis jetzt. Ein Landbesitzer aus Mecklenburg-Vorpommern hat die „Knebelverträge“ in Karlsruhe gekippt. Davon profitieren auch Andere.
weiter...

 

 

 

Räumpanzer und Wasserwerfer

Hambacher Forst: Polizei räumt weiter

Im Hambacher Forst macht die Polizei mit der Räumung der Baumhäuser weiter. Der Protest dagegen erreichte am Freitag Berlin. Dort entzweit das umstrittene Vorgehen gegen die Waldbesetzer zudem die Kohlekommission.
weiter...

 

 

 

Entlang der Bahnlinie Augsburg-Ingolstadt sollen zwei weitere Solarparks entstehen. Der Gemeinderat Brunnen stellt dafür jetzt die Bebauungspläne auf.

Debatte über Solarparks

Brunnen (SZ) Nachdem er im Juli bereits entsprechende Grundsatzbeschlüsse gefasst hatte, hat der Gemeinderat von Brunnen jetzt grünes Licht für den Bau von zwei weiteren Solarparks entlang der Bahnlinie Augsburg-Ingolstadt gegeben: Bei Gerstetten und Niederarnbach soll die Sonne angezapft werden.
weiter...

 

 

 

Solarworld stellt Produktion ein

Solarworld stellt Produktion ein - Chance für Werk Freiberg

Bei Solarworld sind die Maschinen abgestellt. Für das frühere Vorzeigeunternehmen hat sich kein Investor gefunden. Alle Hoffnungen hat der Insolvenzverwalter aber noch nicht aufgegeben.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

„Der Wald geht. Der Wald bleibt“: Räumung im Hambacher Forst

Es ist der Tag, den Aktivisten im Hambacher Forst seit Langem erwartet haben - die Polizei greift ein. Mit einer kreativen Begründung.
weiter...

 

 

 

Ölimporte aus dem Iran

IEA warnt vor steigenden Ölpreisen

Die Internationale Energieagentur (IEA) hat vor einem weiteren Anstieg der Ölpreise aufgrund von Produktionsausfällen gewarnt.
weiter...

 

 

 

Polizei

Hambacher Forst: Massiver Einsatz gegen Braunkohlegegner

Die Baumhäuser im Hambacher Forst sind längst ein Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle. Jetzt lassen die Behörden sie räumen. Die Aktivisten kündigen Aktionen „massenhaften zivilen Ungehorsams“ an, die Justiz gibt den Behörden aber zunächst Recht.
weiter...

 

 

 

Aktivisten

NRW-Grüne verlegen Parteitag an Hambacher Forst

Wie geht es weiter im Hambacher Forst? Aktivisten wollen ihn nicht preisgeben und kündigten ein „Wochenende des Widerstands“ geggen die geplanten Rodungen an.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

Polizei beendet Einsatz im Hambacher Forst

Der seit Mittwoch laufende Polizeieinsatz im Hambacher Forst ist beendet. Der Energiekonzern RWE habe die am Tag zuvor begonnenen Räumungsaktionen abgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher an diesem Donnerstag.
weiter...

 

 

 

Hambacher Forst

Großer Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Mit großem Aufgebot rückt die Polizei in Teile des Hambacher Forstes vor, damit der RWE-Konzern Wegsperren wegschaffen kann. Der Streit um das Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle geht weiter.
weiter...

 

 

 

Herbert Diess

VW-Chef Diess will E-Dienstwagen für Manager einführen

Die künftigen CO2-Grenzwerte machen den Autobauern zu schaffen - auch Volkswagen. E-Autos könnten Abhilfe schaffen, wenn sie denn in ausreichender Zahl auf die Straße kommen. Jetzt will VW die eigenen Manager zu Botschaftern der E-Mobilität machen.
weiter...

 

 

 

Halogenlampen

Adieu Halogenlampe - der nächste Stromfresser verschwindet

Als vor sechs Jahren die Glühlampe in der EU verboten wurde, war der Aufschrei riesig. Mittlerweile hat sich die Aufregung gelegt. Nun steht das nächste Verbot vor der Tür.
weiter...

 

 

 

Bis die Windräder bei Pfaffenhofen in die Höhe wachsen können, wie hier die bei Gerolsbach vor drei Jahren, dauert es noch mindestens bis Frühjahr 2019. Noch steht die Baugenehmigung aus.

Zäher Kampf um Windräder

Pfaffenhofen (PK) Die Baugenehmigung für den geplanten Windpark der Pfaffenhofener Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) lässt weiter auf sich warten. Im vergangenen Herbst rechnete deren Chef Andreas Herschmann mit einer Genehmigung im Frühjahr. Aber jetzt haben Wespenbussard und Uhu diesem Zeitplan einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Verantwortlichen gehen aber weiter davon aus, dass die Anlagen gebaut werden.
weiter...

 

 

 

Eine Radarstation steht unter einem Sternenhimmel

Sternenpark Rhön engagiert sich gegen Lichtverschmutzung

Vier Jahre nach der Ernennung als Sternenpark zieht das Biosphärenreservat Rhön ein durchwachsenes Zwischenfazit bei den Bemühungen gegen allgegenwärtige Lichtverschmutzung. Denn nicht jeder hilft mit, damit das Dunkel der Nacht erhalten bleibt.
weiter...

 

 

 

Wildpoldsried

Haushalte in Städten hinken bei der Energiewende hinterher

Ländliche Gebiete liegen vorn: Dort setzen mehr Privatleute auf Photovoltaik, Solarthermie und Co. als in den Städten. Generell ist einer Studie zufolge bei der Nutzung von Energiewendetechnologien noch Luft nach oben.
weiter...

 

 

 

Windenergie

Rabatt bei EEG-Umlage: Mehr Strommengen beantragt

Über die EEG-Umlage werden die Betreiber etwa von Windkraft- oder Solaranlagen gefördert. Finanzieren müssen dies zum großen Teil die Stromverbraucher. Unternehmen mit großem Strombedarf bekommen Rabatte - nun gibt es neue Zahlen zu Anträgen.
weiter...

 

 

 

Tankstelle

Risiken am Ölmarkt: Müssen Verbraucher bald mehr zahlen?

Iran-Sanktionen, Chaos in Venezuela, starke Weltwirtschaft: An den Finanzmärkten sind die Rohölpreise kräftig gestiegen. Doch das dürfte nur der Anfang sein. Sprit könnte für Autofahrer bald spürbar teurer werden. Aber es gibt auch Hoffnung.
weiter...

 

 

 

Inflation

Inflation im Juli bei 2,0 Prozent

Verbraucher müssen für Heizöl und beim Tanken mehr zahlen als vor einem Jahr. In der Urlaubszeit werden auch Pauschalreisen teurer. Hat sich auch die Hitze schon auf die Verbraucherpreise ausgewirkt?
weiter...

 

 

 

Ganz schön geräumig: In den neuen Elektro-Streetscooter von Georg Seitz (l.) pasen nicht nur die vielen Semmelkisten, sondern auch seine gesamte Belegschaft aus dem Stammhaus in Steingriff.

Das elektrische Semmeltaxi

Schrobenhausen (SZ) Ein leises Summen ist zu vernehmen, als Georg Seitz mit seinem neuen Elektro-Lieferwagen um die Ecke fährt. Der Geschäftsführer der Bäckerei setzt jetzt auf Elektromobilität. Die Anschaffung eines zweiten größeren Wagens ist bereits in Planung.
weiter...

 

 

 

Munich Re

Munich Re will sich aus Kohlegeschäft zurückziehen

Versicherungen brauchen wenig Energie - aber die Energiebranche braucht Versicherungen. Die Branche will ein sauberes Image - und wird von Umweltinitiativen unter Druck gesetzt. Nach der Allianz kündigt ein weiteres großes Unternehmen den Kurswechsel an.
weiter...

 

 

 

Strommasten

Noteingriffe ins Stromnetz gesunken

Die Energiewende setzt die Stromnetze in Deutschland unter Druck. Wenn zu viel Windstrom für die begrenzten Leitungen erzeugt wird, sind teure Noteingriffe nötig, um Engpässe im Süden zu beseitigen. Nun gibt es gute Nachrichten - auch für Stromkunden.
weiter...

 

 

 

Stromzähler

Prognose: EEG-Umlage treibt Strompreis 2019 nicht nach oben

Die Ökostrom-Förderung ist nicht der einzige Bestandteil des Strompreises, aber ein wichtiger. Kritik an Höhe und Verteilung der EEG-Umlage gibt es deswegen viel. Nun haben Experten eine gute Nachricht für Stromkunden.
weiter...

 

 

 

Kraftwerke

Hitzewelle: Kraftwerke fahren Leistungen runter

Deutschlands Flüsse sind wegen der Hitzewelle ohnehin aufgeheizt, doch das Kühlwasser von Kraftwerken erwärmt sie zusätzlich. Nun reduzieren manche Kraftwerke ihre Leistung. Auch der Kohletransport auf dem Wasser ist eingeschränkt.
weiter...

 

 

 

Nur einige Hundert Meter westlich des Riedenburger Ortsteils Thann führt die bestehende 220-Kilovolt-Leitung vorbei, die von TenneT bis 2026 durch eine Höchstspannungsleitung mit einer Übertragungsleistung von 340 Kilovolt ersetzt werden soll.

Juraleitung an der Gemeindegrenze

Riedenburg (DK) Die Planungen stecken laut Projektleiter Reinhard Hüttner zwar noch in den Kinderschuhen. Dennoch sei es dem Unternehmen TenneT, das mit dem Bau der Höchstspannungsleitung zwischen Raiters aich und Altheim beauftragt ist, wichtig, so früh wie möglich die Öffentlichkeit einzubinden. Den Riedenburger Stadtrat informierte Hüttner darum am Donnerstag über den aktuellen Stand.
weiter...

 

 

 

Solarkraftanlage

Viel Sonne: Deutlich mehr Solarstrom erzeugt

Aus Windkraft kommt insgesamt am meisten Ökostrom. Doch der Supersommer bringt auch den Solarkraftwerken einen reichen Ertrag.
weiter...

 

 

 

Kraftwerk in Peking

Bund blockiert Einstieg Chinas in deutsches Stromnetz

China will sich europäische Spitzentechnologie sichern - und politischen Einfluss. Ein Mittel dazu ist die Beteiligung an „kritischer Infrastruktur“ - doch der Bund sagt nein.
weiter...

 

 

 

Shell

Shell belohnt Anleger mit Milliarden-Aktienrückkauf

Der Energieriese Shell startet nach einer Zeit der Zurückhaltung bei den Ausschüttungen einen Aktienrückkauf.
weiter...

 

 

 

Staubsauger

Staubsauger-Hersteller nicht in der Pflicht zu mehr Auskunft

Der Stromverbrauch von Staubsaugern wird bei leeren Beuteln ermittelt, kann aber steigen, wenn sich der Beutel füllt. Müssen Hersteller die Verbraucher darüber auf dem Energielabel informieren? Am Mittwoch hat der EuGH entschieden.
weiter...

 

 

 

Innogy

Innogy fügt sich: Einigung mit RWE und Eon bei Zerschlagung

Wut und Enttäuschung herrschten beim Energieversorger Innogy, als die Pläne für die Zerschlagung des noch jungen Konzerns bekannt wurden. Eine Vereinbarung von Eon und RWE mit dem Innogy-Vorstand soll jetzt für eine lautlose Abwicklung sorgen.
weiter...

 

 

 

Ölpreis

Ölpreise gesunken

Die Ölpreise sind weiter gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 74,89 US-Dollar und damit 44 Cent weniger als am Freitag.
weiter...

 

 

 

Windräder ragen aus dem Nebel

Gegen Bundestrend: Weiterhin kaum neue Windräder in Bayern

Seit Bayern die 10H-Regel für Windräder eingeführt hat, werden kaum noch neue Anlagen im Freistaat aufgestellt. Diese Entwicklung steht im krassen Gegensatz zum bundesweiten Trend.
weiter...