Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.
 

 

Die Akw-Betreiber Vattenfall und RWE sollen für den Atomausstieg rund eine Milliarde Euro Entschädigung bekommen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf beschloss am Mittwoch das Kabinett, wie Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) mitteilte. Atomkraftwerk Biblis in Hessen

Kabinett beschließt Entschädigungen für Akw-Betreiber RWE und Vattenfall

Die Akw-Betreiber Vattenfall und RWE sollen für den Atomausstieg rund eine Milliarde Euro Entschädigung bekommen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf beschloss am Mittwoch das Kabinett, wie Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) mitteilte.
weiter...

 

 

 

Die steigenden Preise am Rohölmarkt treiben die Spritpreise in Deutschland in die Höhe. Binnen einer Woche stiegen die Preise für Super und Diesel um fast drei Cent je Liter, teilte der Automobilclub ADAC in München mit. Die Spritpreise sind deutlich gestiegen

Spritpreise binnen einer Woche um fast drei Cent je Liter gestiegen

Die steigenden Preise am Rohölmarkt treiben die Spritpreise in Deutschland in die Höhe. Binnen einer Woche stiegen die Preise für Super und Diesel um fast drei Cent je Liter, teilte der Automobilclub ADAC in München mit.
weiter...

 

 

 

Immer mehr Stromkunden setzen auf Erneuerbare Energien. Treibende Kraft sind dabei vor allem die jungen Kunden, wie eine Auswertung des Stromanbieters Eon ergab. Demnach verdoppelte sich bei den Kunden unter 30 Jahren der Anteil der Ökostrom-Kunden. Windrad spiegelt sich in Kollektoren einer Solaranlage

Ein Fünftel der jungen Stromkunden setzt auf Erneuerbare Energien

Immer mehr Stromkunden setzen auf Erneuerbare Energien. Treibende Kraft sind dabei vor allem die jungen Kunden, wie eine Auswertung des Stromanbieters Eon ergab. Demnach verdoppelte sich bei den Kunden unter 30 Jahren der Anteil der Ökostrom-Kunden.
weiter...

 

 

 

Deutschland könnte nach Berechnungen der Bundesnetzagentur den Kohlestrom im kommenden Jahrzehnt um die Hälfte zurückfahren. Bis 2030 könne die Hälfte der Kohlekraftwerkskapazitäten wegfallen, ohne dass die Versorgungssicherheit in Gefahr gerate. Kohlekraftwerk Moorburg

Netzagentur: Kohlestrom könnte bis 2030 um Hälfte zurückgefahren werden

Deutschland könnte nach Berechnungen der Bundesnetzagentur den Kohlestrom im kommenden Jahrzehnt um die Hälfte zurückfahren. Bis 2030 könne die Hälfte der Kohlekraftwerkskapazitäten wegfallen, ohne dass die Versorgungssicherheit in Gefahr gerate.
weiter...

 

 

 

BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch fordert einen gemeinsamen Masterplan der deutschen Autoindustrie für die Produktion von Batteriezellen. "Wenn wir keine Batteriefabriken für Elektroautos in Europa bauen, dann werden es die Chinesen tun", warnte er. Arbeit an Stromspeicher aus ausgedienten E-Auto-Batterien

BMW-Betriebsratschef dringt auf gemeinsame Batteriefabrik der deutschen Autobauer

BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch fordert einen gemeinsamen Masterplan der deutschen Autoindustrie für die Produktion von Batteriezellen. "Wenn wir keine Batteriefabriken für Elektroautos in Europa bauen, dann werden es die Chinesen tun", warnte er.
weiter...

 

 

 

Der hohe Ölpreis wird nach Einschätzung der Commerzbank zum Risiko für Wirtschaftswachstum und Märkte. Der hohe Ölpreis treibt die Preise für Benzin und Diesel

Commerzbank warnt vor Risiko für Wirtschaftswachstum durch hohen Ölpreis

Der hohe Ölpreis wird nach Einschätzung der Commerzbank zum Risiko für Wirtschaftswachstum und Märkte. "Wenn der Ölpreis bis zum Jahresende auf dem gegenwärtigen Stand bliebe, würde das Einkommen der privaten Haushalte um 0,7 Prozent sinken."
weiter...

 

 

 

Vor den Krisenberatungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel im russischen Sotschi hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU) angemahnt, die Ukraine nicht aus dem Blick zu verlieren. Wirtschaftsminister Altmaier

Altmaier: Wir müssen die Ukraine mit einbeziehen

Vor den Krisenberatungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel im russischen Sotschi hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU) angemahnt, die Ukraine nicht aus dem Blick zu verlieren. Merkel reist am Freitag nach Sotschi.
 1 Kommentare |weiter...

 

 

 

Die geplante Kohlekommission der Bundesregierung stößt auf Kritik. Bereits vor deren Start werde immer klarer, dass die Kommission ihrer "Mammutaufgabe" nicht gerecht werden könne, kritisierte Linken-Politiker Lorenz Gösta Beutin. Braunkohlekraftwerk Schkopau in Sachsen-Anhalt

Grüne und Linke kritisieren Mandat der Kohlekommission

Die geplante Kohlekommission der Bundesregierung stößt auf Kritik. Bereits vor deren Start werde immer klarer, dass die Kommission ihrer "Mammutaufgabe" nicht gerecht werden könne, kritisierte Linken-Politiker Lorenz Gösta Beutin.
weiter...

 

 

 

Anderthalb Wochen nach dem Grubenunglück in Polen ist die Leiche des letzten vermissten Bergarbeiters geborgen worden. Rettungseinsatz nach dem Unglück in der Zofiowka-Grube

Nach Grubenunglück in Polen letzter vermisster Bergarbeiter tot geborgen

Anderthalb Wochen nach dem Grubenunglück in Polen ist die Leiche des letzten vermissten Bergarbeiters geborgen worden. Damit kamen bei dem Unglück in der Zofiowka-Mine vom 5. Mai insgesamt fünf Menschen ums Leben.
weiter...

 

 

 

Vor der deutschen Ostseeküste haben am Dienstag die Bauarbeiten für die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 begonnen. Gelände des künftigen Anlandepunkts der Pipeline in Lubmin

Bauarbeiten für Pipeline Nord Stream 2 im Greifswalder Bodden begonnen

Vor der deutschen Ostseeküste haben am Dienstag die Bauarbeiten für die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 begonnen. Fünf Baggerschiffe hoben am Meeresgrund im Greifswalder Bodden den Graben für ein Doppelrohr aus.
weiter...

 

 

 

Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet am Dienstag (10.00 Uhr) das Strafmaß gegen fünf ehemalige Manager der Deutschen Bank wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung. BGH in Karlsruhe

BGH urteilt über Ex-Manager der Deutschen Bank wegen Steuerhinterziehung

Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet am Dienstag das Strafmaß gegen fünf ehemalige Manager der Deutschen Bank wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung. Dabei geht es um die Summe von über 145 Millionen Euro beim Handel mit CO2-Zertifikaten.
weiter...

 

 

 

Der Stromanbieter E wie Einfach muss wegen unerlaubter Telefonwerbung ein Bußgeld in Höhe von 140.000 Euro zahlen. Die Tochter des Energieversorgers Eon setzte für den Vertrieb neuer Strom- und Gasverträge Callcenter ein. Abgelegter Telefonhörer

E wie Einfach muss wegen unerlaubter Werbeanrufe Bußgeld zahlen

Der Stromanbieter E wie Einfach muss wegen unerlaubter Telefonwerbung ein Bußgeld in Höhe von 140.000 Euro zahlen. Die Tochter des Energieversorgers Eon setzte für den Vertrieb neuer Strom- und Gasverträge Callcenter ein.
weiter...

 

 

 

Der Umweltschutzverband NABU will den bevorstehenden Baustart der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 per Gerichtsbeschluss verhindern. Gelände des künftigen Anlandepunkts der Pipeline in Lubmin

Nabu will gerichtlichen Baustopp für Nord Stream 2 erwirken

Der Umweltschutzverband Nabu will den bevorstehenden Baustart der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 per Gerichtsbeschluss verhindern. Der Verband beantragte beim Oberverwaltungsgericht (OVG) Greifswald eine Zwischenverfügung.
weiter...

 

 

 

In Deutschland sind 2017 rund 905 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt worden -  knapp fünf Millionen Tonnen weniger als im Jahr zuvor. Die Emissionen sanken vor allem im Energiesektor - im Verkehr und der Industrie stiegen sie hingegen. Autofahrer in Hannover

Ausstoß von Treibhausgasen 2017 nur leicht gesunken

In Deutschland sind 2017 rund 905 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt worden -  knapp fünf Millionen Tonnen weniger als im Jahr zuvor. Die Emissionen sanken vor allem im Energiesektor - im Verkehr und der Industrie stiegen sie hingegen.
weiter...

 

 

 

"Einen epochalen Schritt" nennt der Schrobenhausener Bürgermeister Karlheinz Stephan (vorne Mitte) die Unterschrift unter den Kooperationsvertrag für das städtische Erdgasnetz.

Vernunftehe mit Zukunftspotenzial

Schrobenhausen (SZ) Der Stadt Schrobenhausen gehört wieder ein großer Teil ihres Erdgasnetzes. Der entsprechende Vertrag zwischen den Stadtwerken und der Erdgas-Südbayern-Tochter Energienetze Bayern (ENB) wurde jetzt in Schrobenhausen unterzeichnet.
weiter...

 

 

 

Der Bau des Fernwärmenetzes der Stadtwerke geht im kommenden Jahr weiter. Die Stadtwerke wollen ab 2019 Wärme liefern - entweder von Leinfelder oder aus eigener Produktion.

Alternative im Hinterkopf

Schrobenhausen (jsp) Woher kommt eigentlich die Fernwärme, die durch die neuen Rohre in der Lenbachstraße in die Häuser gelangen soll? Das wollte FW-Fraktionschef Rudi Koppold wissen.
weiter...

 

 

 

Bei einer Explosion in Österreichs größtem Erdgasterminal sind am Dienstag ein Mensch getötet und 21 weitere verletzt worden. Die Polizei geht von einem technischen Fehler aus. Explosion in der Gasstation in Baumgarten in Österreich

Ein Toter und 21 Verletzte bei Explosion in Österreichs größtem Gasterminal

Bei einer Explosion in Österreichs größtem Erdgasterminal sind am Dienstag ein Mensch getötet und 21 weitere verletzt worden. Die Polizei geht von einem technischen Fehler aus.
weiter...

 

 

 

Der US-Elektroautohersteller Tesla hat in Australien das weltgrößte Batteriesystem in Betrieb genommen, das dort Engpässe bei der Stromversorgung abfedern soll. Teslas Batteriesystem in Australien

Weltgrößter Akku in Australien in Betrieb genommen

Der US-Elektroautohersteller Tesla hat in Australien das weltgrößte Batteriesystem in Betrieb genommen, das dort Engpässe bei der Stromversorgung abfedern soll.
weiter...

 

 

 

Gerolsbach: Als echtes Erfolgsmodell sehen Gemeinde, BEG und Bayernwerk Natur GmbH den Windpark im Gröbener Forst. Dennoch verkauft der Energieversorger einen Großteil seiner Anteile - die beiden anderen Gesellschafter haben da offenbar gerne zugegriffen.

Künftig fast eine reine Bürgeranlage

Gerolsbach (SZ) Der Gerolsbacher Windpark ist ein Erfolgsmodell - da sind sich Vertreter der Gemeinde, der Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) Pfaffenhofen und der Bayernwerk Natur GmbH einig.
weiter...

 

 

 

Die Industrie warnt bei einem Elektroauto-Boom vor einer Rohstoffknappheit in Deutschland. Bei den Rohstoffen für den Bau von Batterien für Elektroautos sei die Wirtschaft völlig auf Importe angewiesen, heißt es von der Deutschen Rohstoffagentur. Ladestecker für ein Elektroauto

Industrie warnt bei Elektroauto-Boom vor Rohstoffknappheit

Die Industrie warnt bei einem Elektroauto-Boom vor einer Rohstoffknappheit in Deutschland. Bei den Rohstoffen für den Bau von Batterien für Elektroautos sei die Wirtschaft völlig auf Importe angewiesen, heißt es von der Deutschen Rohstoffagentur.
weiter...

 

 

 

Der Sachverständigenrrat für Umweltfragen (SRU) schlägt eine Elektroauto-Quote von mindestens 25 Prozent im Jahr 2025 vor. Elektroauto von Opel

Umweltrat schlägt E-Auto-Quote von 25 Prozent in 2025 vor

Der Sachverständigenrrat für Umweltfragen (SRU) schlägt eine Elektroauto-Quote von mindestens 25 Prozent im Jahr 2025 vor. Der Verkehrssektor habe bisher keinen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen geleistet.
weiter...

 

 

 

Schutzendorf: Schutzendorf bekommt Photovoltaikanlage

Schutzendorf bekommt Photovoltaikanlage

Schutzendorf (tsl) Schon einmal sollte in Schutzendorf eine Photovoltaikanlage aufgestellt werden, "doch das hat der Investor nicht realisiert", sagte Stadtbaumeister Johann Schmauser in der Sitzung des Stadtrats.
weiter...

 

 

 

Rennertshofen: "Die wichtigsten Hürden sind genommen"

"Die wichtigsten Hürden sind genommen"

Rennertshofen (DK) Die Ingolstädter Firma Anumar ist mit ihrem geplanten Solarpark Kienberg einen großen Schritt vorangekommen. Die öffentliche Auslegung hat kein unlösbares Problem aufgezeigt, der Rennertshofener Marktgemeinderat hat nach einer Mammutsitzung grünes Licht gegeben.
weiter...

 

 

 

Mit leistungsstarken Ladesäulen an Europas Autobahnen wollen Eon und Clever die Elektromobilität nach vorne bringen. Ladesäule

Eon und Clever starten Aufbau eines Europa-Netzes von Schnellladesäulen

Der Energiekonzern Eon und der dänische Ladenetz-Betreiber Clever haben mit dem Bau eines Ladenetzes für Elektroautos von Norwegen bis Italien begonnen. Die ersten Standorte in Deutschland und Dänemark seien bereits im Bau.
weiter...

 

 

 

Mit leistungsstarken Ladesäulen an Europas Autobahnen will ein Zusammenschluss aus Autokonzernen die Elektromobilität nach vorne bringen. Ladesäule

Autobauer starten Aufbau eines Europa-Netzes von Schnellladesäulen

Mit leistungsstarken Ladesäulen an Europas Autobahnen will ein Zusammenschluss aus Autokonzernen die Elektromobilität nach vorne bringen. Dazu gehören BMW, Daimler, Ford und die Volkswagen-Gruppe.
weiter...

 

 

 

Tettenwang: "Das schont den Geldbeutel ungemein"

"Das schont den Geldbeutel ungemein"

Tettenwang (hhe) Seit der Gründung des Photovoltaik-Stammtisches im Jahr 2001 haben Anton Schmailzl aus Prunn und Bernhard Hegenberger aus Tettenwang mittlerweile zum 24. Mal das Treffen organisiert. Rund 100 Frauen und Männer waren zu dem Infoabend in das Hopfendorf gekommen.
weiter...

 

 

 

Pfaffenhofen: "Bayern muss das Ruder rumreißen!"

"Bayern muss das Ruder rumreißen!"

Pfaffenhofen (PK) Auch wenn nur wenig Zuhörer in den Stockerhof gekommen sind: Beim Bürgerenergiegipfel diskutierten am Sonntagabend Bundes- und Landespolitiker über die Zukunft der Energieversorgung im Freistaat.
weiter...

 

 

 

Efeuwäsche und Bioplastik

Pfaffenhofen (DK) Experimente, Tipps für den plastikfreien Haushalt und viele Infos: Am Samstag ist Klimaschutztag in Pfaffenhofen. Dann zeigen private Akteure, die Stadtwerke, Wochenstandbetreiber sowie einige Firmen, wie das Leben nachhaltig wird. Wir stellen einige Teilnehmer vor.
weiter...

 

 

 

Die sechs Windräder auf Hohenwarter und Gerolsbacher Flur sorgen für eine astreine Bilanz in den zwei Westgemeinden.

Jede Menge Luft nach oben

Pfaffenhofen (PK) Bei der Umsetzung der Energiewende steht der Landkreis ganz ordentlich da. Aber Luft nach oben gibt es noch genug. So lautet das Fazit von Klimaschutzmanagerin Doris Rottler, deren Neuauflage der Energiebilanz für alle 19 Landkreisgemeinden fast fertig ist.
weiter...

 

 

 

Angesichts des rasant wachsenden Marktes für Elektroautos will die EU den Bau von Batterien nicht mehr der Konkurrenz aus Asien überlassen. Sie kündigte einen "Fahrplan für eine industrielle Strategie" zum Aufbau von Batteriefabriken bis Februar an. Aufladen eines Elektroautos

EU will Batterie-Allianz nach Airbus-Vorbild schmieden

Angesichts des rasant wachsenden Marktes für Elektroautos will die EU den Bau von Batterien nicht mehr der Konkurrenz aus Asien überlassen. Sie kündigte einen "Fahrplan für eine industrielle Strategie" zum Aufbau von Batteriefabriken bis Februar an.
weiter...

 

 

 

Seltener Einblick ins Innere: Avelino Garcia erläutert den Besuchern die Technik der Sindersdorfer Windkraftanlage.

Zwölf Prozent mehr Strom als erwartet

Sindersdorf (HK) Eine Premiere hat es im Rahmen der Klimawoche des Landkreises Roth in Sindersdorf gegeben. Waren die Eingangstüren der beiden Windkraftanlagen bei der Einweihung im vergangenen Jahr noch verschlossen geblieben, so ermöglichte der Betreiber jetzt einen Blick ins Innere. Anna Nikhamkina und Avelino Garcia vom Münchner Unternehmen Green City Energy informierten die Besucher bei der Veranstaltung zur Klimawoche des Landkreises.
weiter...

 

 

 

Von der Mülldeponie zum Solarpark

Georgensgmünd (HK) Der Landkreis Roth setzt auf Solarenergie – und verwandelt in diesem Zuge das Gelände der ehemaligen Abfalldeponie beim Georgensgmünder Planetenweg in einen grünenden Berg mit einem Südhang für die sonnenenergiegespeisten Module. Rund 3,3 Millionen Euro wird das kosten.
weiter...

 

 

 

Von der Windkraftanlage bei Ried aus hat man einen wunderbaren Blick auf die umliegenden Ortschaften.

Windkraft? Nur mit den Bürgern!

Riedenburg (DK) Die Windenergieplanung in der Großgemeinde Riedenburg geht nur mit den Bürgern: Das hat Rathauschef Siegfried Lösch (CSU) in der Stadtratssitzung am Dienstagabend erneut betont. Experten der Firma Primus Energie stellten dem Gremium dabei ein neues Konzept vor.
weiter...

 

 

 

Der Streetscooter-Pionier Günther Schuh will in seinem neuen Unternehmen e.GO ab dem kommenden Frühjahr ein preisgünstiges Elektroauto für den Massenmarkt in Serie herstellen. Der Listenpreis für das Einsteigermodell e.GO Life soll 15.900 Euro betragen. Ein elektrischer Streetscooter der Post

Streetscooter-Pionier Schuh baut Elektro-Pkw für den Massenmarkt

Der Streetscooter-Pionier Günther Schuh will in seinem neuen Unternehmen e.GO ab dem kommenden Frühjahr ein preisgünstiges Elektroauto für den Massenmarkt in Serie herstellen. Der Listenpreis für das Einsteigermodell soll 15.900 Euro betragen.
weiter...

 

 

 

Volvo verabschiedet sich vom Verbrennungsmotor: Der schwedische Autohersteller will ab 2019 nur noch Autos mit Elektromotor oder Hybridantrieb anbieten. Zwischen 2019 und 2021 werde Volvo fünf E-Autos auf den Markt bringen, außerdem mehrere Hybridmodelle, teilte Volvo mit. Volvo will ab 2019 nur noch Elektro- und Hybridautos anbieten

Volvo will ab 2019 nur noch neue Elektro- und Hybridautos anbieten

Der schwedische Autohersteller Volvo will ab 2019 nur noch neue Modelle mit Elektromotor oder Hybridantrieb anbieten. Zwischen 2019 und 2021 werde Volvo fünf E-Autos auf den Markt bringen, außerdem seien mehrere Hybridmodelle geplant, erklärte Volvo.
weiter...

 

 

 

Das Interesse an der Prämie für Elektro- und Hybridautos bleibt ein Jahr nach ihrem Start verhalten. Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Zwischenbilanz des zuständigen Bundesamtes gab es in den vergangenen zwölf Monaten 23.024 Anträge. Elektroauto beim Laden

Weiter nur geringes Interesse an Prämie für Elektroautos

Das Interesse an der Prämie für Elektro- und Hybridautos bleibt ein Jahr nach ihrem Start verhalten. Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Zwischenbilanz des zuständigen Bundesamtes gab es in den vergangenen zwölf Monaten 23.024 Anträge.
weiter...

 

 

 

Umstrittenes Projekt hat jetzt den Segen

Rapperszell (EK) „Übernehmen Sie Verantwortung für eine friedliche und umweltfreundliche Energieversorgung!“ Diesen Appell richtete Ferdinand Bauer von der „Neuen Energie für Walting“ (NEW) an die geladenen Gäste bei der Einweihungsfeier der Bürgerwindkraftanlage bei Rapperszell.
weiter...

 

 

 

A laptop displays a message demanding payment for unlocking files encrypted by the ransomware attack that spread from Ukraine and Russia A laptop displays a message demanding payment for unlocking files encrypted by the ransomware attack that spread from Ukraine and Russia

Cyber-Attacke sorgt weiter für Chaos - vor allem in Unternehmen

Die neue weltweite Cyber-Attacke auf Computersysteme hat am Mittwoch weiter für Chaos gesorgt. Der Angriff habe "in Einzelfällen massive Auswirkungen auf die Produktion und kritische Geschäftsprozesse von betroffenen Unternehmen", erklärte das BSI.
weiter...

 

 

 

Rund sechs Wochen nach der letzten Cyber-Attacke haben Hacker erneut Computersysteme weltweit ins Visier genommen. Betroffen von den Angriffen waren am Dienstag unter anderem die dänische Reederei Maersk und der russische Ölkonzern Rosneft. Erneut sorgen Hacker-Angriffe weltweit für Unruhe

Hacker greifen erneut weltweit Computer an

Rund sechs Wochen nach der letzten Cyber-Attacke haben Hacker erneut Computersysteme weltweit ins Visier genommen. Betroffen von den Angriffen waren am Dienstag unter anderem die dänische Reederei Maersk und der russische Ölkonzern Rosneft.
weiter...

 

 

 

Der russische Ölkonzern ist nach eigenen Angaben Ziel eines "mächtigen Hacker-Angriffs" geworden. In der Ukraine gab es einen Angriff auf Banken und Unternehmen. Hacker-Angriffe in Russland und der Ukraine

Cyber-Attacken auf Banken und Unternehmen in Russland und der Ukraine

Der russische Ölkonzern ist nach eigenen Angaben Ziel eines "mächtigen Hacker-Angriffs" geworden. In der Ukraine gab es einen Angriff auf Banken und Unternehmen.
weiter...

 

 

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Grundsteinlegung für die zweite Daimler-Batteriefabrik im sächsischen Kamenz. Grundsteinlegung für die zweite Daimler-Batteriefabrik

Daimler legt im sächsischen Kamenz Grundstein für zweite Batteriefabrik

Ein Batteriegehäuse als Grundstein - mit dieser symbolischen Geste hat Daimler am Montag im sächsischen Kamenz die Grundsteinlegung für eine zweite Batteriefabrik gefeiert.
weiter...

 

 

 

Daimler baut im sächsischen Kamenz seine zweite Batteriefabrik. Sie soll auch stationäre Energiespeicher für Industrie und Privathaushalte herstellen. Daimler setzt auf eigene Batterien für Elektroautos

Daimler legt Grundstein für zweite Batteriefabrik

Daimler legt am Montagnachmittag den Grundstein für eine zweite Batteriefabrik im sächsischen Kamenz. Auf der Gästeliste steht neben dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
weiter...

 

 

 

Burgheim: Ja zu Solarpark

Ja zu Solarpark

Burgheim (DK) Grünes Licht für einen Solarpark zwischen Burgheim und Straß: Der Marktgemeinderat hat am Donnerstagabend der Errichtung einer rund einen Hektar großen Anlage grundsätzlich zugestimmt. Nun geht der Investor in die Detailplanung des Projekts.
weiter...

 

 

 

Preith: "Grüne Energie" ist ein Publikumsmagnet

"Grüne Energie" ist ein Publikumsmagnet

Preith (EK) Trotz einiger Regentropfen fanden am Sonntag zahlreiche Besucher, Land- und Forstwirte, aber auch Hauseigentümer den Weg ins Gewerbegebiet Preith. Dort informierten sie sich über erneuerbare Energien, moderne Heizsysteme, Land- und Gartentechnik und Handwerksberufe vor Ort.
weiter...

 

 

 

Pfaffenhofen: Auftanken am Oberen Hauptplatz

Auftanken am Oberen Hauptplatz

Pfaffenhofen (PK) Zwei neue Ladestationen für Elektroautos am Oberen Hauptplatz und eine Ladekarte, mit der in ganz Europa die Akkus aufgeladen werden können, stellten die Pfaffenhofener Stadtwerke am Samstag vor.
weiter...

 

 

 

Paunzhausen: Sonnenstrom an der Autobahn

Sonnenstrom an der Autobahn

Paunzhausen (PK) An der Autobahn bei Schernbuch darf eine Freiflächenphotovoltaikanlage entstehen. Der Paunzhausener Gemeinderat segnete das Vorhaben in der Sitzung vergangenen Donnerstag ab. Zudem informierte Bürgermeister Hans Daniel (FW) über den Ausbau des Glasfasernetzes.
weiter...

 

 

 

Pfaffenhofen: Sonnenenergie auf dem Dach nutzen

Sonnenenergie auf dem Dach nutzen

Pfaffenhofen (PK) Ab sofort können sich Hauseigentümer aus dem gesamten Landkreis Pfaffenhofen mithilfe des sogenannten Solarpotenzialkatasters im Internet darüber informieren, ob ihr Hausdach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist. "Das kostenlos nutzbare Kataster, das auch Informationen zu Planung und Wirtschaftlichkeit sowie viele zusätzliche hilfreiche Informationen enthält, hat der Landkreis für das gesamte Landkreisgebiet erstellen lassen", betont Anton Westner, Stellvertreter des Landrats.
weiter...

 

 

 

Eine neue virtuelle Währung namens Bilur macht Bitcoin Konkurrenz. Das in London ansässige Finanzunternehmen R Fintech präsentierte am Dienstag vor Journalisten in Genf das neue virtuelle Geld, das an den Ölpreis gekoppelt ist. Fintech-Chef Ignacio Ozcariz

Virtuelle Währung Bilur macht Bitcoin Konkurrenz

Eine neue virtuelle Währung namens Bilur macht Bitcoin Konkurrenz. Das in London ansässige Finanzunternehmen R Fintech präsentierte am Dienstag vor Journalisten in Genf das neue virtuelle Geld, das an den Ölpreis gekoppelt ist.
weiter...

 

 

 

Kipfenberg: Mehr Ladesäulen in Kipfenberg

Mehr Ladesäulen in Kipfenberg

Kipfenberg (EK) In Kipfenberg sollen weitere Ladesäulen für Elektroautos entstehen. In Zusammenarbeit mit dem Energiekonzern N-Ergie und durch Förderung mit Bundesmitteln würden die Kosten 1500 Euro netto für jede Ladestation betragen.
weiter...

 

 

 

Rapperszell: Gericht weist Klagen ab

Gericht weist Klagen ab

Rapperszell (EIH) Das Verwaltungsgericht München hat zwei Klageverfahren eines Privatmannes gegen die Baugenehmigung der bereits seit Ende vergangenen Jahres in Betrieb befindlichen Bürgerwindanlagen bei Rapperszell abgewiesen. Zwei weitere Klagen eines anderen Bürgers wurden durch dessen Rechtsbeistand zurückgezogen, die Verfahren sind eingestellt.
weiter...