Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.
 

 

« Übersicht Walting
 
17.03.2014 19:23 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

Nachrücker halten sich bereit


Bild: Nachrücker halten sich bereit. Eichstätt Walting (aur) Federn lassen musste die CSU bei der Gemeinderatswahl in Walting. Statt bisher neun Sitzen hat sie nun nur noch sieben. Die Freien Wähler haben sechs, einen mehr als bisher. Die Grünen brachten einen Kandidaten ins 14-köpfige Gremium.

Walting (aur) Federn lassen musste die CSU bei der Gemeinderatswahl in Walting. Statt bisher neun Sitzen hat sie nun nur noch sieben. Die Freien Wähler haben sechs, einen mehr als bisher. Die Grünen brachten einen Kandidaten ins 14-köpfige Gremium.


Eichstätt: Nachrücker halten sich bereit
Übergabe: Die Wahlhelfer hatten die Stimmzettel im Vorfeld bereits aufgefaltet, um den Wählern die Arbeit zu erleichtern. - Foto: hr
Eichstätt

 

Sechs Gemeinderatsmitglieder sind „Neulinge“. Die Wahlbeteiligung betrug 77,21 Prozent. Die endgültige Besetzung des Gemeinderats steht in Walting noch nicht fest – dazu muss erst die Bürgermeisterstichwahl am 30. März abgewartet werden. Roland Schermer (CSU) und Angelika Liepold (FW) haben beide einen Platz im Gemeinderat errungen: Wer von den beiden die Stichwahl gewinnt, macht damit Platz für den ersten Nachrücker seiner jeweiligen Liste im Gemeinderat. Sollten die Freien Wähler bei der Stichwahl siegen, verliert die CSU ihre absolute Mehrheit im Waltinger Gemeinderat. Gewinnt der CSU-Kandidat Schermer, bleibt dank der „Bürgermeistermehrheit“ der Waltinger Gemeinderat weiterhin unter der „Hoheit“ der Christsozialen.

Die CSU bringt folgende Kandidaten in den Gemeinderat: Roland Schermer (1770 Stimmen), Helmut Drieger (1350), Nicole Piehler (1328), Manfred Strauß (neu, 1049), Robert Herzner (neu, 1033), Georg Jäger (1017) und Stefan Biber (neu, 980). Erster Nachrücker ist Markus Fischl (934).

Für die Freien Wähler kommen in den Gemeinderat: Werner Mandlinger (neu, 1768 Stimmen), Werner Hausmann (1739), Angelika Liepold (1685), Alfons Wenzl (1645), Andreas Glöckl (neu, 1448) und Matthäus Hüttinger (neu, 1246). Erster Nachrücker ist bei den FW Maria Welser (924). Für die Grünen kommt Dietmar Schreiber (785 Stimmen) in den Gemeinderat.


Von Max Mustermann
 

Weitere Artikel aus Walting


 

Mehr Artikel im Umkreis von Walting




 
Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

PDF speichern  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!