Montag, 19. November 2018
Lade Login-Box.
 

 

« Übersicht Wettstetten
 
17.03.2014 01:11 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

Gerd Risch lenkt Wettstetten


Wettstetten (DK) 54,42 Prozent. „Diese Zahl wurde mir von meiner Frau und meinem Sohn relativ lapidar per Whats-App mitgeteilt“, sagte FW-Kandidat Gerd Risch gestern Abend. Mit diesem Wert hatte er gerade auf Anhieb den Bürgermeistersessel in Wettstetten erobert.


Er habe „gefühlsmäßig den Sieg nicht ausgeschlossen“, erzählte er ziemlich nüchtern, so eben, wie ihn nach eigener Aussage sein Umfeld einschätzt. Und dann fügt er an, dass er „zuletzt doch etwas Zweifel bekommen“ habe, denn auch die anderen Kandidaten für die Nachfolge seines Parteifreunds, Noch-Bürgermeister Hans Mödl, hätten sich gut verkauft.

An Mödls Tradition anschließend hatte sich Risch nicht im Bürgersaal eingefunden, wo der Fortschritt der Stimmenauszählung öffentlich mitverfolgt werden konnte, sondern er wartete im Café Granofino auf Informationen. Nach etwa der Hälfte der Auszählung habe ihm Mödl eine erste Tendenz mitgeteilt, wonach er knapp über 50 Prozent gelegen habe, so Risch. Da habe er, der „Zweckrealist“, wieder an den Durchmarsch geglaubt. Als sein Sieg dann festgestanden habe, sei er „doch ein wenig stolz“ gewesen.

Es werde wohl eine lange Nacht werden, prophezeite Risch, denn er wolle natürlich auch noch wissen, „wer mich von den FW-Kandidaten im Gemeinderat begleitet“ und danach noch ein bisschen feiern. Einige seiner Wegbegleiter hatten auf alle Fälle schon für den Sieg Rischs vorgesorgt. Sie brachten ihm ein Ständchen mit dem Titel „Jetzt stehst du hier als Bürgermeister“.

Dieses Ziel nicht erreicht haben Rischs Mitbewerber Barbara Weitzel-Oeth (CSU), die 25,11 Prozent erreichte, und Michael Knöpfle (SPD), der auf 20,48 Prozent der Stimmen kam, die beide auf eine Stichwahl gehofft hatten.

Der Wettstettener Gemeinderat setzt sich künftig wie folgt zusammen: Gerd Risch, Peter Ettinger, Johanna Pfersich, Armin Stangl, Brigitte Pfaller, Regine Morich (alle FW), Barbara Weitzel-Oeth, Johann Stigler, Klaus Unholzer, Josef Straßer, Bettina Birki (alle CSU), Anton Katarzynski, Michael Knöpfle, Christian Lechermann, Anneliese Betz, Elisabeth Kreis (alle SPD).


Von Norbert Schmidl
 

Weitere Artikel aus Wettstetten


 

Mehr Artikel im Umkreis von Wettstetten




 
Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

PDF speichern  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!

 
 


Weitere ThemenRSS-Feed abonnieren
"Steuerflucht ist der neue Reichensport"
CSU hält zwei Versammlungen
Ansichten ähneln sich
SPD schickt Michael Knöpfle ins Rennen