Sonntag, 20. Januar 2019
Lade Login-Box.
 
Zwölf Ordner füllt das von Konrad Müller (oben links) gesammelte Material zum Mord in Hinterkaifeck, wo in der Nacht zum 1. April 1922 sechs Menschen starben. Die Unterlagen übergab er nun an Ansgar Reiß (rechts) für das Bayerische Polizeimuseum. Auch das Bild von dem Hof (unten links) stammt von Müller. Heute erinnert nur noch ein Marterl (unten rechts) an die Tat.

Das Vermächtnis des Kommissars

Ingolstadt (DK) Der sechsfache Mord von Hinterkaifeck bleibt 96 Jahre später weiter ein Rätsel. Einer, der sich zeitweise sogar dienstlich mit dem Fall befasste, ist der pensionierte ...

Ingolstadt: Mysteriös, grausam und faszinierend
Ingolstadt

Mysteriös, grausam und faszinierend

Ingolstadt (DK) Auch nach fast 100 Jahren noch mysteriös: der Mord von Hinterkaifeck. Die grausame Bluttat zieht viele Menschen nach wie vor in ihren Bann. Die Tat gibt nach wie vor Rätsel auf.

Der Fall Hinterkaifeck bewegt bis heute

Ingolstadt (DK) Der Mordfall von Hinterkaifeck bewegt viele Menschen bis heute. Deshalb wird ihm ab morgen eine Ausstellung im Bayerischen Armeemuseum gewidmet - für uns Anlass dieser kleinen Serie.

Ingolstadt: Das Grauen nimmt kein Ende
Ingolstadt

Das Grauen nimmt kein Ende

Ingolstadt (DK) Die Tat ist immer noch ungeklärt. 1922 wurden auf dem Einödhof Hinterkaifáeck bei Schrobenhausen eine fünfköpfige Bauernfamilie und ihre Magd ermordet. Der mysteriöse Fall übt bis heute eine düstere Faszination aus. Jetzt widmet das Polizeimuseum im Turm Triva dem "Mythos Hinterkaifeck" eine Sonderausstellung.

Hinterkaifeck: Fragen über Fragen

Ingolstadt (DK) Der Moment, in dem der Mordfall Hinterkaifeck aktenkundig wurde, ist überliefert. "Es gibt eine Abschrift der ersten Telefonnotiz bei der Meldung des Mordes", sagte Olaf Krämer, Finanzplaner aus Königsbrunn (kl. Foto), der die Ausstellung, die am 23. September im Turm Triva in Ingolstadt beginnt, als Mitglied des hinterkaifeck.net-Teams mitkonzipiert hat. "Und genau damit fangen wir an."

Hinterkaifeck: Fragen über Fragen

Ingolstadt (DK) Der Moment, in dem der Mordfall Hinterkaifeck aktenkundig wurde, ist überliefert. "Es gibt eine Abschrift der ersten Telefonnotiz bei der Meldung des Mordes", sagte Olaf Krämer, Finanzplaner aus Königsbrunn, der die Ausstellung, die am 23. September im Turm Triva in Ingolstadt beginnt, als Mitglied des hinterkaifeck.net-Teams mitkonzipiert hat. "Und genau damit fangen wir an."

Ingolstadt: Hinterkaifeck   aus Sicht der Polizei
Ingolstadt

Mordfall Hinterkaifeck: Ermittlungen über die Ermittler

Ingolstadt (DK) Die Rolle der Polizei bei den Ermittlungen ist genauso sagenumwoben wie der Hinterkaifeck-Mord selbst. Genau darum dreht sich eine Ausstellung im Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt, die am 23. September beginnt. Wir nehmen sie zum Anlass für eine kleine Serie.

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 (9 Seiten)