Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.
 

Django - Kolumne

Angeblich ist es so weit: Deutschland hat eine neue Regierung. Horst Seehofer persönlich hat sich nämlich vorgestellt als Leiter des Heimatmuseums. Deutschland ist also jetzt ganz offiziell Vergangenheit.

Django - Kolumne

Auch wenn das Jahr noch nicht mal zwei Monate alt ist, kristallisiert sich jetzt schon das Wort des Jahres heraus: Fähigkeitslücke. Auf den ersten Blick hat dieser Begriff etwas Positives. Er suggeriert eine durchaus bestehende Fähigkeit, die halt noch eine kleine Lücke aufweist.

Django - Kolumne

Auch wenn das Jahr noch nicht mal zwei Monate alt ist, kristallisiert sich jetzt schon das Wort des Jahres heraus: Fähigkeitslücke. Auf den ersten Blick hat dieser Begriff etwas Positives. Er suggeriert eine durchaus bestehende Fähigkeit, die halt noch eine kleine Lücke aufweist.

Django - Kolumne

Auch wenn das Jahr noch nicht mal zwei Monate alt ist, kristallisiert sich jetzt schon das Wort des Jahres heraus: Fähigkeitslücke. Auf den ersten Blick hat dieser Begriff etwas Positives. Er suggeriert eine durchaus bestehende Fähigkeit, die halt noch eine kleine Lücke aufweist.

Django - Kolumne

Diese Woche haben Politiker wieder viel Kreativität bewiesen. Und zwar beim Thema Dieselfahrverbot in Innenstädten. Jetzt kam nämlich die Politik auf die glorreiche Idee: Das sauberste Auto ist das, das erst gar nicht in die Innenstadt reinfährt.

Neuburg: "Die meisten Syrer bei uns sind Marokkaner"

"Die meisten Syrer bei uns sind Marokkaner"

Neuburg (DK) Statt Pfefferspray steht auf seinem Nachttisch bestenfalls Nasenspray, Europa erklärt er mit Hilfe von Kängurus und die Balkanroute, den arabischen Jakobsweg, wollte er schon 1974 schließen. Ein kabarettistisches Feuerwerk der Extraklasse schoss Django Asül ab.

Django - Kolumne

Die Autoindustrie muss immer intensiver überlegen, wie sie Kunden bei der Stange halten kann. Die Produktzyklen werden immer kürzer. Kaum ist ein Auto auf dem Markt, wird schon die Frage nach der Modellpflege gestellt. Ähnlich verhält es sich mit dem Dieselskandal. Die Amerikaner haben die ganze Gaudi aufgebracht. Nach gut zwei Jahren kommt der Ami nun selber auf den Geschmack und rüstet seine dicken Pickups tatsächlich auch mit Dieselmotoren aus. In Deutschland sind Dieselmotoren nach wie vor gang und gäbe. Also müssen sich die großen deutschen Hersteller etwas anderes einfallen lassen, um dieseltechnisch wieder in den Fokus zu rücken. Und so wird nun aus der sogenannten Dieselthematik ganz offiziell ein Affenzirkus. Denn aus Testgründen wurden Affen Dieselabgasen ausgesetzt. Die Tierschützer schreien jetzt natürlich Zeter und Mordio. Aber um den Tierschützern den Wind beziehungsweise die Abgase aus dem Segel zu nehmen, hat die Autoindustrie ähnliche Tests auch mit Menschen gemacht.