Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

06.09.2010 15:29 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

Jetzt kann es losgehen


Die letzten Vorbereitungen für meine Reise sind erledigt. Am Montag um 13.05 Uhr geht es von München nach Moskau und nach eineinhalbstündigem Aufenthalt nach Tokio Narita. Dort komme ich nach rund zwölfeinhalb Stunden reiner Flugzeit am Dienstag um 10.00 Uhr Ortszeit an.

U-Bahn Plan Tokio
Ich hoffe ich finde mich in dem Chaos aus bunten Linien, das den U-Bahn Plan von Tokio darstellt zurecht.
sebastian.kranz
Ohne zu viel verraten zu wollen kann ich sagen, dass ich einen sehr umfangreichen Plan für die knappe Zeit in Japans Hauptstadt zusammengestellt habe. Sogar der U-Bahn-Plan sitzt einigermaßen. ;-)
 
So sehe ich hoffentlich das Wichtigste und kann täglich von neuen Erlebnissen berichten. Einen Tagesausflug in Tokios Umland habe ich auch geplant. Und nächstes Wochenende werde ich live bei den Judo-Weltmeisterschaften dabei sein. Von der Deutschen Nationalmannschaft sind neben dem Olympiasieger von Peking, Ole Bischof, auch drei Athleten nominiert, die ich aus meiner Jugend kenne und gegen die ich selber schon gekämpft habe. Darunter sind auch zwei aus 
dem Verbreitungsgebiet des Donaukurier: Viola Wächter vom SC Schweitenkirchen und Christopher Völk vom TSV Abensberg. Die Vorfreude ist riesig.

Der nächste Bericht kommt aus Japan!


さよなら

Sebastian
 


sebastian.kranz
 
Mehr zum Thema
Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Drucken  Drucken  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren